Banner Schweden in Hannover (C) Wolfgang Sander
 

Schweden in Hannover - Termine und Veranstaltungen im Jahr 2020
 

Januar 2020

 

 

 

  

Veranstaltung:

Helle Bang: Die Farben des Nordens - in der Galerie per-seh im GraCE

Thema:

Helle Bang: Die Farben des Nordens
Farben des Nordens - Helle Bang mit der Galerie per-seh im GraCE
Helle Bang: Die Farben des Nordens © Helle Bang / Galerie per-seh
Helle Bang: Die Farben des Nordens 
© Helle Bang / Galerie per-seh


Am Anfang waren Formen und Farben. Formen geben Konturen und Vielfalt, die Farben aber geben das Leben.
Helle Bangs Inspiration ist die Natur ihrer dänischen Heimat, deren Leuchten sie mit an Abstraktion grenzendenr Expressivität wiedergibt. 
Ein gutes Bild ist für sie eines, das in Wirklichkeit tief empfunden zum Ausdruck bringt.  
Mehr Informationen

Veranstalter:

Galerie per-seh

Termin:

13. Oktober 2019 – Anfang 2020

Uhrzeit:

Öffnungszeiten nach Vereinbarung

Ort:

Lägenfeldstraße 8, 30952 Ronnenberg im GraCE (Grafisches Centrum Empelde) 

Infos:

Galerie per-seh, Lägenfeldstraße 8, 30952 Ronnenberg im GraCE (Grafisches Centrum Empelde) 
Tel.: 0511/ 899 05 888
E-Mail: info@per-seh.de
WWW per-seh.de
Galerie per-seh@Facebook
 

 

 

 

  

Veranstaltung:

Emil Dahl (Ring-Jongleur aus Schweden) beim GOP Wintervarieté "Impulse"

Thema:

Emil Dahl (Ring-Jongleur aus Schweden) beim GOP Wintervarieté "Impulse"
Emil Dahl © Dmitry Shakhin / GOP
Emil Dahl © Dmitry Shakhin / GOP
Emil Dahls Form der Ring-Jonglage steht für sich und ist eine ästhetische Meisterleistung, bei der Tricks, Requisiten und Jongleur zu einem Gesamtkunstwerk verschmelzen. Mit seinen Ringen kreiert er moderne Skulpturen in Bewegung. Eine Meisterleistung!

Emil Dahl Homepage

https://emildahl.com/
Emil Dahl auf YouTube

https://www.youtube.com/channel/UC-yJGuwJWzbbKWO3I9qfMeA

Impulse - Beats, Dance & Bodyart
Die erfolgreichste deutsche Varietéproduktion ist zurück in Hannover! Zum 16. GOP Wintervarieté in der Orangerie der Herrenhäuser Gärten zeigt das GOP die Weiterentwicklung der Showsensation „Impulse“ – bereits 2016 titelte die Hannoversche Allgemeine Zeitung zu dieser Show: „Ein Paukenschlag“. Jetzt ist Impulse zurück und hebt Varieté erneut auf ein ganz neues Level!
Erleben Sie in den Herrenhäuser Gärten die dynamische, kraftvolle Begegnung von brillanter Akrobatik, mitreißendem Rhythmus & grandioser Livemusik. „Eine Show, die Gren­zen sprengt“ – die Meinung der begeisterten Presse! Ein junges Ensemble, das die Freude eint, GenreGrenzen aufzuheben und Neues zu wagen. Zarte Melodien, fette Beats - die Sounds der Show sind pur, live und eigens arrangiert. Spektakulär präsentiert sich auch das Bühnenbild: ein unvergessliches Gesamterlebnis aus grandiosen Projektionen und Klangelementen. Impulse ist moderne Bühnenkunst at its best – „absolut Sehenswert“.

Veranstalter:

GOP, Georgstraße 36, 30159 Hannover

Termin:

23.11.2019 - 12.01.2020

Uhrzeit:

20 Uhr

Ort:

Orangerie Herrenhausen, Herrenhäuser Str. 3, 30419 Hannover-Herrenhausen

Infos:

GOP, Georgstraße 36, 30159 Hannover
Telefon: 0511 30186710
WWW: https://www.variete.de/hannover
 

 

 

 

  

Veranstaltung:

Happy Birthday, Königin Silvia - ein Porträt über die schwedische Königin - TV NDR

Thema:

Happy Birthday, Königin Silvia - ein Porträt über die schwedische Königin
H.M. Drottning Silvia © Anna-Lena Ahlström, Kungl. Hovstaterna
H.M. Drottning Silvia 
© Anna-Lena Ahlström, Kungl. Hovstaterna
Die Romanze zwischen dem begehrten royalen Junggesellen Carl Gustaf von Schweden und der attraktiven Olympia-Hostess Silvia Sommerlath aus Heidelberg verfolgen die Deutschen seit 1972. Und noch immer ist "unsere Silvia" die Lieblingskönigin vieler Deutscher.
Königin Silvia feierte ihren 75. Geburtstag.
2018 feierte Silvia von Schweden ihren 75. Geburtstag. Lange galten sie als das Traumpaar unter den Königen Europas: Carl XVI. Gustaf und Silvia, geborene Sommerlath. Bis vor einigen Jahren in den Skandalblättern von Seitensprüngen des Königs die Rede war. Doch die Schlagzeilen sind in Schweden längst vergessen, dort ist man stolz auf die königliche Familie, die mit drei Kindern, sieben Enkelkindern als royale Bilderbuchfamilie Land und Krone reichlich Glanz verleiht.
Ihr humanitäres Engagement wurde gewürdigt.
So wurde zum 75. Geburtstag der Königin vor allem ihr humanitäres Engagement gewürdigt. Tatsächlich hat sie mit ihrer Stiftung "World Childhood Foundation" ein Kinderhilfswerk ins Leben gerufen, das rund um den Erdball Projekte für ausgebeutete und unterprivilegierte Kinder finanziert. Dass sie ursprünglich deutscher Herkunft ist, daraus macht die Königin kein Geheimnis. "Meinen Verstand verdanke ich Deutschland", sagt sie, "mein Temperament Brasilien (ihre Mutter war Brasilianerin), und meine Seele Schweden."
Ein unterhaltsames Porträt
Adelsexpertin Leontine von Schmettow und der ARD-Korrespondent in Stockholm, Christian Stichler, haben anlässlich des 75. Geburtstages im Jahr 2018 einen Film über ihr Leben und Wirken produziert. Ein unterhaltsames Porträt über eine ganz besondere Königin. Unter anderem mit: Leopold Prinz v. Bayern und Marie von Waldburg.
Mehr Informationen

Veranstalter:

TV NDR

Termin:

Mittwoch, 01.01.2020

Uhrzeit:

13:45 – 14:30 Uhr

Ort:

TV NDR

Infos:

https://www.ndr.de

 

 

 

  

Veranstaltung:

Europas schönste Parks – Stockholm, Königlicher Nationalstadtpark - TV Phoenix

Thema:

Europas schönste Parks – Stockholm, Königlicher Nationalstadtpark 
Der Königliche Nationalstadtpark in Stockholm, der erste Nationalpark im Herzen einer Großstadt, lockt mit seinen knapp 30 Quadratkilometern wilder Natur und Kulturlandschaft, seinen alten Eichenwäldern, Küstenstreifen und Binnengewässern jährlich Hunderttausende Besucher an die frische Luft.
Der Nationalstadtpark auf der Halbinsel Djurgården ist nur einen Spaziergang von Stadtzentrum Stockholms entfernt. Djurgården, zu Deutsch "Tiergarten", war früher das exklusive Jagdgebiet der schwedischen Königsfamilie. Seit seiner Öffnung für die Allgemeinheit hat es sich in ein wahres Ausflugsparadies verwandelt. In Skansen, dem ältesten Freilichtmuseum der Welt, lässt sich durch 500 Jahre schwedische Geschichte wandeln. Charlotte Ahnlund und ihr Team aus Museumspädagogen sorgen dort täglich dafür, dass Geschichte zum einzigartigen Erlebnis wird. Bei einem Besuch im Sommer erfährt man, dass früher von den wilden Gärten Rosendals aus das Königshaus mit frischen Lebensmitteln beliefert wurde. Heute hält der junge Gärtner Niklas Karlsson das Erbe der Gärten am Leben. Im Zentrum Stockholms zeigt der zweifache BMX-Weltmeister Andreas Lindqvist in der sommerlichen Idylle des Nationalstadtparks in der goldenen Abendsonne seine Kunststücke. Ein Besuch im Herbst führt über Djurgården weiter in den Norden des Parks zum Hagapark, dem ersten schwedischen Landschaftspark nach englischem Vorbild. Der Landschaftsarchitekt Kolbjörn Wærn kümmert sich hier mit viel Gespür und scharfem Auge um die historischen Dimensionen der Anlage. Im Winter kann man mit den Stockholmern über das Eis auf den Gewässern entlang des Nationalstadtparks gleiten. Trotz eisiger Temperaturen zieht es den Maler Jöran Modéer in die Natur, um den Zauber des Nationalstadtparks in leuchtenden Farben festzuhalten. Zum Abschluss der Entdeckungsreise präsentiert der Ballonführer Lars Ekstedt den winterlichen Himmel über dem Nationalstadtpark Stockholm. Er ist sich sicher, dass der Königliche Nationalstadtpark Stockholm einzigartig ist.
Sie sind die Oasen unserer Metropolen: die großen Stadtparks. In ihnen vereinen sich Natur, Kultur und Lebensart eines Landes. Die Reihe porträtiert einige ihrer bekanntesten in Paris, München, London, Stockholm und Rom. Im Wandel der Jahreszeiten, zu Wasser, zu Lande und aus der Luft, unternimmt ARTE einen Spaziergang ins urbane Grün und entdeckt europäische Millionen-Metropolen neu.
Mehr Informationen

Veranstalter:

TV Phoenix

Termin:

Mittwoch, 01.01.2020

Uhrzeit:

13:45 – 14:30 Uhr

Ort:

TV Phoenix

Infos:

Phoenix TV
www.phoenix.de

 

 

 

  

Veranstaltung:

Königliche Brautkleider - die Brautmode des schwedischen Königshauses - TV NDR

Thema:

Königliche Brautkleider - die Brautmode des schwedischen Königshauses
H.R.H. Princess Madeleine and Mr Christopher O'Neill © Ewa-Marie Rundquist, The Royal Court
H.R.H. Princess Madeleine and Mr Christopher O'Neill 
© Ewa-Marie Rundquist, The Royal 
Royale Hochzeiten üben noch immer eine ganz besondere Faszination aus, sind sie doch ein modernes Märchen mit ihrer wunderschönen Zeremonie, den glamourösen Hochzeitsgästen und den zauberhaften Brautkleidern. Wenn die royale Braut sich zum ersten Mal in ihrem Hochzeitskleid präsentiert, geht ein Raunen durch die schaulustigen Zuschauer und alle Welte schaut auf diesen einen atemberaubenden Moment.
Traditionen im schwedischen Königshaus
Dieser Film widmet sich den königlichen Bräuten des schwedischen Königshauses und ihren Brautkleidern. Königin Silvia mit ihren Töchtern Kronprinzessin Victoria sowie Prinzessin Madeleine und Schwiegertochter Sofia erzählen ausführlich, was die Kleider für sie bedeuteten, wie aufregend die Anproben bei den Modedesignern war und welche Erinnerungen sie an den schönsten Tag in ihrem Leben haben. Dabei geht es auch um die besonderen Hochzeitstraditionen des schwedischen Königshauses.
Mehr Informationen

Veranstalter:

TV NDR

Termin:

Mittwoch, 01.01.2020

Uhrzeit:

14:30 – 15:30 Uhr

Ort:

TV NDR

Infos:

https://www.ndr.de

 

 

    

  

Veranstaltung:

Ostseereport Spezial - Mit Kapitän Karlsen in die Arktis - im NDR TV

Thema:

Ostseereport Spezial - Mit Kapitän Karlsen in die Arktis
Mit Kapitän Karlsen in die Arktis
"Eis und Schnee satt" verspricht Moderator Udo Biss in diesem Ostseereport Spezial. Im Mittelpunkt steht der norwegische Kapitän Tormod Karlsen. Trotz seiner 69 Jahre zieht es ihn immer wieder in die Arktis. Mit dem fast genauso alten kleinen Dampfer "Nordstjernen" fährt er alljährlich für mehrere Wochen mit Touristen in die hocharktischen Gewässer rund um die Inselgruppe Spitzbergen. "Wer einmal das Eis der Gletscher, die Stille und die Tiere der Arktis erlebt hat, der will immer wieder zurückkommen", schwärmt Karlsen.
Faszinierende Bilder
Höhepunkt der Expeditions-Seereise ist die Überquerung des 80. Breitengrads unweit der kleinen Insel Moffen, wo sich seit jeher Walrosse in der Abendsonne ausruhen. Faszinierende Bilder von Eisbergen und Walen gelangen dem Ostseereport-Team auch an der grönländischen Ostküste, wo der deutsche Tauchsportler Sven Gust gerade eine kleine Tauchbasis errichtet hat.
Außerdem im Programm:
Das größte Eiskarussell der Welt in Finnland
Winter auf den Åland-Inseln
Das größte Hundeschlittenrennen der Welt im norwegischen Røros

Veranstalter:

NDR

Termin:

Mittwoch, 01. Januar 2020, 17:30 bis 18:30 Uhr

Uhrzeit:

 

Ort:

NDR Fernsehen

Infos:

NDR Fernsehen
Rothenbaumchaussee 132, 20149 Hamburg
Tel. 00 49 (040) 4156 - 0. Fax 00 49 (040) 44 76 02, E-Mail: ndr@ndr.de

Informationen zur Sendung 

 

 

 

 

  

Veranstaltung:

Kommissar Wisting – Jagdhunde (1) - Zweiteiliger Spielfilm Norwegen 2019 - TV ARD

Thema:

Kommissar Wisting – Jagdhunde (1)
Kommissar Wisting – Jagdhunde © ARD Degeto
Kommissar Wisting – Jagdhunde © ARD Degeto
Regie: Trygve Allister Diesen, Buch: Kathrine Valen Zeiner, Trygve Allister Diesen, Kamera: Linus Eklund, Musik: Jacob Groth
Darsteller: Sven Nordin. Thea Green Lundberg, Mads Ousdal, Gard Bjørnstjerne Eidsvold, Lars Berge, Kjersti Sandal, Ulrikke Døvigen, Irina Eidsvold-Tøien, Heidi Goldmann, Amy Black Ndiaye, Daniel Frikstad, Lars Sørbø, Lars Bonnevie Hjort, Thea Sofie Loch Næss, Ellen Dorrit Petersen, Nils Jørgen Kaalstad, Christoffer Staib
Kommissar William Wisting gerät unter einen schweren Verdacht: Hat der Chefermittler mit manipulierten Beweisen dafür gesorgt, dass ein Unschuldiger seit 17 Jahren im Gefängnis sitzt? Das behauptet der Anwalt von Vidar Haglund, der als Frauenmörder verurteilt wurde.
Für die Medien sind die Anschuldigungen gegen den landesweit bekannten Ermittler eine skandalträchtige Topstory. Wistings Tochter Line versucht vergeblich, das mit einer Geschichte auf der Titelseite über einen aktuellen Mordfall zu verdrängen. Während Haglund auf freien Fuß kommt, wird Wisting vom Dienst freigestellt. Die Leitung der Ermittlungen überträgt Polizeichefin Andrea Vetti der sichtbar überforderten Torunn.
Unterdessen verschwindet wieder eine junge Frau: Die attraktive Bloggerin Linnea Kaupang hatte erst vor kurzem wegen eines Stalkers Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Doch der Ermittler Benjamin Fjeld hatte ihren Verdacht nicht ernstgenommen und tut sich nun schwer mit dem Fall. Während die Polizei in alle Richtungen ermittelt, fürchten Linneas Eltern, dass sie das Opfer eines Verbrechens wurde.
TV-Wiederholungen: 02.01.2020, 02:55Uhr
Mehr Informationen zur Folge
Teil 2 zeigt Das Erste am 05.01.2020

Veranstalter:

TV ARD

Termin:

01.01.2020

Uhrzeit:

21:45 Uhr

Ort:

TV ARD

Infos:

http://www.ard.de/

 

 

  

  

Veranstaltung:

Nordlichter – Menschen im Winter -  im TV 3sat

Thema:

Nordlichter – Menschen im Winter 
Die Menschen im höchsten Norden lieben ihren Winter. Dabei werden im Norden von Norwegen, Finnland und Schweden im Winter bei Temperaturen von minus 40 Grad, spiegelglatten Straßen und spontanen Wirbelstürmen selbst einfache Erledigungen schnell zum Abenteuer.
Der Film stellt Hundeschlittenfahrer, Rallye-Pilotinnen, Eistaucher sowie einen finnischen Männerchor vor und ist bei den Eisschwimmmeisterschaften im schwedischen Skellefteå dabei.
Wdh.: Samstag, 4.1., 04:15 – 05:45 Uhr, 3sat / Sonntag, 5.1., 12:40 – 14:10 Uhr, SWR / Montag, 6.1., 04:30 – 06:00 Uhr, SWR.
Mehr Informationen

Veranstalter:

TV 3sat

Termin:

Freitag, 03.01.2020

Uhrzeit:

11:30 – 13:00 Uhr

Ort:

TV 3sat

Infos:

TV 3sat
WWW: https://www.3sat.de/
 

 

 

   

  

Veranstaltung:

Ostsee Report - Winterleben am Rande zur Arktis - NDR TV 

Thema:

Ostsee Report - Winterleben am Rande zur Arktis
Unsere Moderatorin Kristin Recke begibt sich zur Zeit der Polarnacht in den äußersten Norden Europas, in die Finnmark. Nur eine Handvoll Orte schmiegen sich in die kleinen Fels-Buchten und finden hier Schutz vor der stürmischen Barentssee.
Um die kleinen Inselgemeinden entlang der Küste stand es lange Zeit nicht gut. Mit dem Einbruch der Fischerei verließen viele Bewohner die Gegend, die Infrastruktur brach zusammen. Doch seit mehreren Jahren erholen sich die Fischbestände in der Barentssee und so kommt auch wieder Leben in die kleinen Ortschaften. Die Menschen, die hier im Nordosten Norwegens leben, sind besonders. Sie lieben diese Gegend und kämpfen ideenreich gegen deren Verfall.
Auf ihrer Reise entlang der Barentssee lernt Kristin Recke die Fischer kennen, sie besucht einen inzwischen weltweit bekannten Männer-Gesangsverein und hat eine Begegnung mit den gewaltigsten Krebsen der Welt.
Weitere geplante Themen der Sendung:
Spitzbergen: Zum ersten Mal ist die Tourismusbranche, vor dem Bergbau, wichtigster Wirtschaftsfaktor der Insel
Welcome to Norway: Ein witziger und warmherziger Film über globale Verwicklungen und die brisante Gegenwart in norwegischen Flüchtlingsunterkünften

Berichte und Reportagen aus den Staaten rund um die Ostsee präsentieren Udo Biss und Kristin Recke alle vier Wochen am Sonntag um 18.00 Uhr im “Ostsee Report” im NDR Fernsehen. Es geht nicht nur um Wirtschaft, Kultur und Politik in Skandinavien und den östlichen Anrainern, es gibt auch Porträts besonderer Menschen und Reisetipps. 

Veranstalter:

NDR

Termin:

Sonntag, 05.01.2020

Uhrzeit:

18:00 – 18:45 Uhr

Ort:

NDR Fernsehen

Infos:

NDR Fernsehen
Rothenbaumchaussee 132, 20149 Hamburg
Tel. 00 49 (040) 4156 - 0. Fax 00 49 (040) 44 76 02, E-Mail: ndr@ndr.de

ostseereport_logo

Informationen zur Sendung 

 

 

 

 

  

Veranstaltung:

Kommissar Wisting – Jagdhunde (2) - Zweiteiliger Spielfilm Norwegen 2019 - TV ARD

Thema:

Kommissar Wisting – Jagdhunde (2)
Kommissar Wisting – Jagdhunde © ARD Degeto
Kommissar Wisting – Jagdhunde © ARD Degeto
Regie: Trygve Allister Diesen, Buch: Kathrine Valen Zeiner, Trygve Allister Diesen, Kamera: Linus Eklund, Musik: Jacob Groth
Darsteller: Sven Nordin. Thea Green Lundberg, Mads Ousdal, Gard Bjørnstjerne Eidsvold, Lars Berge, Kjersti Sandal, Ulrikke Døvigen, Irina Eidsvold-Tøien, Heidi Goldmann, Amy Black Ndiaye, Daniel Frikstad, Lars Sørbø, Lars Bonnevie Hjort, Thea Sofie Loch Næss, Ellen Dorrit Petersen, Nils Jørgen Kaalstad, Christoffer Staib
Die Polizei von Larvik sucht nach der Bloggerin Linnea Kaupang. Trotz der Hinweise auf einen Freitod der 19-Jährigen glauben ihre Eltern an eine Entführung. Das Vertrauen in das Ermittlerduo Benjamin und Torunn haben sie verloren. In ihrer Verzweiflung wenden sie sich an den vom Dienst suspendierten Kommissar William Wisting. Obwohl er sich damit strafbar macht, begibt sich der kaltgestellte Chefermittler mit einem Ex-Kollegen auf die Suche.
Für Frank, der seit Jahren vergeblich herausfinden will, was seiner Nichte zugestoßen ist, gibt es keinen Zweifel, wer hinter Linneas Verschwinden steckt: der inzwischen freigelassene Vidar Haglund, den die Polizei vor 17 Jahren mit manipulierten Beweisen hinter Gitter gebracht hatte. Der führt die beiden jedoch an der Nase herum und gibt Wisting einen Hinweis, der diesen in weitere Schwierigkeiten bringt.
Weil herauskommt, dass Wisting unerlaubterweise weiter ermittelt, lässt ihn Polizeichefin Andrea Vetti festnehmen. Verlassen kann sich der Kommissar nur auf seine Tochter Line, deren Recherchen zu einem anderen Mordfall sie immer näher an das Verschwinden Linneas führen.
TV-Wiederholungen: 06.01.2020, 02:55Uhr
Mehr Informationen zur Folge

Veranstalter:

TV ARD

Termin:

05.01.2020

Uhrzeit:

21:45 Uhr

Ort:

TV ARD

Infos:

http://www.ard.de/

 

 

  

  

Veranstaltung:

Tod im Sommerhaus – Ein schwedisches Drama - TV ZDFinfo

Thema:

Tod im Sommerhaus – Ein schwedisches Drama
Dokumentation in 3 Teilen
Tod im Sommerhaus © ZDF / Mattias Flink
Tod im Sommerhaus © ZDF / Mattias Flink
Buch: Nils Bergman, Redaktion: Natalie Zinkand
2016 erregt der „Sommerhaus-Mord“ in Schweden großes Aufsehen. Ein älterer Mann wird im Schlaf erstochen, seine Frau schwer verletzt. Der Verdacht fällt auf die Tochter und deren Freund. Nils Bergman, Journalist und Filmemacher, begleitet den Fall intensiv. Er ergründet, wie es zu der unbegreiflichen Tat kommen konnte. Wie wurde aus der Sozialarbeiterin und sechsfachen Mutter Johanna Möller eine der bekanntesten Verbrecherinnen Schwedens? In einer Nacht im August 2016 geht ein Notruf bei der schwedischen Polizei ein. Das Ehepaar Möller ist im Schlaf von einem bewaffneten Angreifer überrascht worden. Der 68-jährige Göran überlebt den brutalen Angriff nicht. Schon bald fällt der Verdacht auf ihre Tochter Johanna Möller und deren Freund Mohammad. Die Presse stürzt sich auf den ungewöhnlichen Fall und folgt dem Paar auf Schritt und Tritt.
Durch den Mord an ihrem Vater und den Mordversuch an ihrer Mutter wird Johanna Möller zu einer der bekanntesten Verbrecherinnen Schwedens. Es ist nicht ihr erstes Verbrechen. Fast auf den Tag genau ein Jahr vor dem Angriff auf Johannas Eltern kommt es in der Familie schon einmal zu einem rätselhaften Todesfall. Johannas Ehemann Aki ertrinkt unter ungeklärten Umständen im See vor dem Sommerhaus der Familie Möller. Ein Zufall? Erst kurz zuvor hatte Johanna Möller eine hohe Lebensversicherung auf den Namen ihres Mannes abgeschlossen, das erregt den Verdacht der Ermittler. Zwei Versicherungsdetektive werden mit dem Fall beauftragt. Sie sollen untersuchen, ob der Akis Tod tatsächlich nur ein Unglück war oder ob mehr dahintersteckt. Im Herbst 2016 rollt dann schließlich auch die Polizei den Todesfall von Johannas damaligem Ehemann Aki Paasila wieder auf.
In der dritten und letzten Folge der dreiteiligen Reihe geht es um den Prozess vor Gericht. Anhand von Original-Tonaufzeichnungen werden Johanna Möllers zum Teil verstörende Aussagen während der Gerichtsverhandlungen dokumentiert. 
ZDFInfo

Veranstalter:

TV ZDFinfo

Termin:

Montag, 06.01.2020 20:15 – 23:15 Uhr
Montag, 13.01.2020 08:00 – 11:00 Uhr

Uhrzeit:

 

Ort:

TV, ZDFinfo

Infos:

www.zdf.de

 

 

    

  

Veranstaltung:

Schloss Gripsholm (1963) - Zum 130 Geburtstag von Kurt Tucholsky  im Raschplatz-Kino

Thema:

Schloss Gripsholm
Kurt Hoffmann, Deutschland 1963, 99 min.
Schloss Gripsholm ©
Schloss Gripsholm © 
mit Jana Brejchová, Walter Giller, Hanns Lothar, Nadja Tiller
Ein Schriftsteller und seine Freundin erleben während eines Urlaubs in Schweden eine melancholische Liebesromanze und genießen unbeschwerte Tage fernab aller Alltagssorgen. Als jedoch nacheinander Kurts Freund Karlchen (Hanns Lothar) und Lydias Freundin Billie eintreffen, wird die junge Liebe gründlich auf den Kopf gestellt. Bei der Verfilmung des gleichnamigen Tucholsky-Romans wurden wesentliche Episoden der literarischen Vorlage stark gekürzt oder ganz gestrichen.
Hanns Lothar © Filminstitut Hannover
Hanns Lothar 
© Filminstitut Hannover 

Die heiter-ironische Geschichte vom Zusammenprall naiver Romantik mit intellektueller Skepsis entschärft Kurt Hoffmann hier zugunsten einer leichten Sommerstimmung, für melancholische Momente sorgt vor allem Hanns Lothar, der mit seinem pointierten und prägnanten Auftritt ein weiteres Mal brilliert.
Der FIlm wurde an Originalschauplätzen gedreht.

Mehr Informationen

"Schloss Gripsholm"(Film) auf Wikipedia
de.wikipedia.org/wiki/Schloß_Gripsholm_(Film)
"Schloss Gripsholm" (Roman) auf Wikipedia
de.wikipedia.org/wiki/Schloß_Gripsholm_(Roman)

"Schloss Gripsholm"
Trailer:
www.youtube.com/watch?v=whoXBpZWB4o

"Schloss Gripsholm" auf Kino.de:

www.kino.de/film/schloss-gripsholm-1963

 

Schloss Gripsholm © Wolfgang Sander 2016 Schloss Gripsholm © Wolfgang Sander 2016 Schloss Gripsholm © Wolfgang Sander 2016
Schloss Gripsholm © Wolfgang Sander 2016
Schloss Gripsholm liegt am See Mälaren im schwedischen Mariefred, rund 60 km westlich von Stockholm. Von König Gustav I. Vasa (1496-1560) ab dem Jahre 1537 zum Königssitz ausgebaut und erheblich umgestaltet, reicht die Entstehung des burgartigen Schlosses schon bis in das 14. Jahrhundert zurück. Wichtigste Baumaßnahme Gustavs war der Anbau der vier mächtigen Türme, deren Außenmauern bis zu 4 m dick sind und die bereits von weitem die Silhouette der auch "Vasa-Schloss" genannten Anlage bestimmen. 
Nach Besucherzahlen liegt Schloss Gripsholm unter den Königlichen Schlössern auf Platz drei, nach dem Königlichen Schloss in Stockholm und dem Schloss Drottningholm.
Im Schloss ist heute die mächtige Staatliche Porträtsammlung mit einer der umfangreichsten Sammlungen von Porträtzeichnungen untergebracht. Die Sammlung umfasst knapp 4500 Werke vom späten 15. Jahrhundert bis heute. Jedes Jahr kommen einige Porträts berühmter Schweden hinzu, so gibt es z. B. Porträts von Astrid Lindgren, Ingvar Kamprad (IKEA) mit dem berühmten Sechskantschlüssel und von Benny Andersson (ABBA).

"Schloss Gripsholm"auf Wikipedia
de.wikipedia.org/wiki/Schloss_Gripsholm

"Schloss Gripsholm"
auf Stockholm.de
www.stockholm.de/stockholm-sehenswuerdigkeiten/schloss-gripsholm

"Schloss Gripsholm"
auf schwedentipps.de
www.schwedentipps.se/soermland/mariefred-gripsholm/

Veranstalter:

Kino am Raschplatz, Raschplatz 5, 30161 Hannover

Termin:

MI 08.01.2020

Uhrzeit:

18:30 Uhr

Ort:

Kino am Raschplatz, Raschplatz 5, 30161 Hannover

Infos:

Kino am Raschplatz, Raschplatz 5, 30161 Hannover
Tel.: 0511/317802 (tägl. ab 14.00 Uhr)
WWW: www.kinoamraschplatz.de/

 

 

   

  

Veranstaltung:

"Die Frau des Nobelpreisträgers" (GB, Schweden 2018) im Künstlerhaus Hannover

Thema:

Die Frau des Nobelpreisträgers 
GB, Schweden 2018
Anschließend Filmgespräch. Moderation: Michael Stier
In Zusammenarbeit mit dem Haus kirchlicher Dienste
Die Frau des Nobelpreisträgers © Sony Pictures
Die Frau des Nobelpreisträgers 
© Sony Pictures
R: Björn Runge, mit: Glenn Close, Christian Slater, Max Irons
Länge: 100 Min., FSK: 12 J.
Nach dem Roman von Meg Wolitzer!
Eine bitterböse und nicht selten ironische Abrechnung mit dem hoffentlich (bald) ausgedienten Patriarchat. Getragen wird der Film vor allem von der exzellenten Darstellung, die Glenn Close („Eine verhängnisvolle Affäre“) als brave Ehefrau eines Literatur-Nobelpreisträgers abliefert.
1993. Ein Anruf in aller Herrgottsfrühe. Der Nobelpreis für Literatur wird dem selbstgefälligen Beststeller-Autor Joe Castleman zuerkannt. Noch im Schlafanzug hopst Joe mit seiner Frau Joan (Glenn Close) auf dem Ehebett herum, ohne zu ahnen, dass ihn dieses Ereignis wenig später in die größte Krise seines Lebens stürzen wird. Aber zunächst mal geht es mit dem Flieger von Connecticut nach Schweden....
Joan Castleman verblasst hinter dem Ruhm ihres Mannes. Der Nobelpreis führt zu einer Zerreißprobe für die ganze Familie....
Ein lauter Aufschrei über das gesellschaftliche Missverhältnis zwischen Frau und Mann!
Glenn Close wurde für ihre Rolle in der schwedisch-amerikanischen Romanverfilmung „Die Frau des Nobelpreisträgers“ mit dem Golden Globe ausgezeichnet!
Mehr Informationen

"Die Frau des Nobelpreisträgers" Webseite:

http://sonyclassics.com/thewife/

Veranstalter:

Kino im Künstlerhaus, Kommunales Kino der Landeshauptstadt Hannover, Sophienstr. 2, 30159 Hannover

Termin:

08.01.2020

Uhrzeit:

19:30 Uhr

Ort:

Kino im Künstlerhaus, Kommunales Kino der Landeshauptstadt Hannover, Sophienstr. 2, 30159 Hannover

Infos:

Kommunales Kino, Sophienstr. 2, 30159 Hannover
Tel:(0511)168 44732, Fax:(0511)168 41488
E-Mail:Koki@Hannover-Stadt.de
www.koki-hannover.de

 

 

     

  

Veranstaltung:

"Midsommar" - Mystery-Horror-Drama über das schönste schwedische Fest (div. OmU) - Director's Cut (172 min) im Kultur-Kiosk Lodderbast

Thema:

Midsommar
Midsommar Director's Cut© Weltkino Filmverleih Midsommar© Weltkino Filmverleih
Midsommar - Director's Cut
© Weltkino Filmverleih
Midsommar
© Weltkino Filmverleih

Originaltitel: Midsommar
Director's Cut 
USA 2019
Regie: Ari Aster
Darsteller: Florence Pugh, Jack Reynor, Will Poulter, William Jackson Harper, Vilhelm Blomgren, Gunnel Fred, Ellora Torchia, Archie Madekwe, Hampus Hallberg, Isabelle Grill, Lars Väringer, Henrik Norlén, Anders Beckman, Julia Ragnarsson, Anki Larsson, Anna Åström, Liv Mjönes, Bjorn Andresen
172 min
Obwohl ihre Beziehung kriselt, schließt sich Dani ihrem Freund Christian auf einen Sommertrip in einen kleinen Ort in Schweden an. Gemeinsam mit Christians Clique sind sie zu einem einmaligen Mittsommerfestival eingeladen. Doch der anfänglich idyllische Eindruck der abgelegenen Gemeinschaft trügt, die freundlichen Dorfbewohner verhalten sich nach und nach merkwürdiger: Sie bereiten sich auf ein besonderes Mittsommer-Ritual vor, das nur alle 90 Jahre zelebriert wird. Was als puritanisches Fest der Liebe und Glückseligkeit beginnt, nimmt eine unheimliche Wendung, die das sonnengeflutete Paradies bis in die Eingeweide erschüttert. 
Midsommar© Weltkino Filmverleih
Midsommar
© Weltkino Filmverleih
Nach dem Überraschungshit HEREDITARY legt Ausnahme-Regisseur Ari Aster den nächsten kultverdächtigen Horrorfilm vor, der sich zu einem albtraumhaften filmischen Märchen entfaltet. Midsommar spielt geschickt mit der Brutalität nordischer Mythen und entfesselt in atemraubenden Bildern die Kraft obskurer Riten in Nächten, die keine Dunkelheit kennen. 
Wir spielen MIDSOMMAR im Director's Cut als Premiere in Hannover: fast eine halbe Stunde mehr Film. Ein passendes Weihnachtsgeschenk!

"Midsommar" Film-Webseite:
https://www.weltkino.de/filme/midsommar
"Midsommar" auf Wikipedia

https://de.wikipedia.org/wiki/Midsommar_(2019)
"Midsommar" auf Facebook

https://www.facebook.com/Midsommar.DerFilm/
"Midsommar" Trailer:
https://www.youtube.com/watch?v=g5gWBUT-qhY
"Midsommar" auf Kino.de:

https://www.kino.de/film/midsommar-2019/
"Midsommar" auf Kino-Zeit.de:

https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/midsommar-2019
Ein Schwede reagiert auf "Midsommar Der Film"  (Sprich mal Schwedisch)
https://www.youtube.com/watch?v=Gj6aCu-93Ik&feature=youtu.be

Was ist Midsommer:

de.wikipedia.org/wiki/Mittsommerfest (auf deutsch)
sv.wikipedia.org/wiki/Midsommarfirande (på svenska)

Veranstalter:

Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover

Termin:

09.01.2020, Donnerstag 21.00 Uhr
19.01.2020, Sonntag 20.15 Uhr

Uhrzeit:

 

Ort:

Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover

Infos:

Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover
Öffnungszeiten: Mo-Fr: 17-22 Uhr, Sa: 14-22 Uhr
Tel.: 0049 170 238 28 28
eMail: info@lodderbast.de
WWW: www.lodderbast.de
Loderbast@Facebook

 

 

   

  

Veranstaltung:

Milchkrieg in Dalsmynni - Mjölk - isl. OmU im Raschplatz-Kino

Thema:

Milchkrieg in Dalsmynni - Mjölk - isl. OmU
Milchkrieg in Dalsmynni - Mjölk © Alamode Film
Milchkrieg in Dalsmynni - Mjölk 
© Alamode Film
Island/Dänemark/Deutschland 2018
R: Grímur Hákonarson, mit: Arndís Hrönn Egilsdóttir, Sveinn Ólafur Gunnarsson, Sigurður Sigurjónsson
Länge: 92 Min., FSK: 0 J.
Mitten in der isländischen Einöde betreiben Inga (Arndís Hrönn Egilsdóttir) und ihr Mann eine Milchfarm. Obwohl der Betrieb nur sehr klein ist, sind die Schulden immens. Als ihr Mann unerwartet stirbt, steht die Bäuerin vor einem finanziellen und beruflichen Scherbenhaufen, den sie eigentlich so schnell wie möglich hinter sich lassen will. Die Schuldigen für den schlechten Zustand ihres Betriebes hat sie schon gefunden: Die örtliche Genossenschaft hat seit jeher ihre Monopolstellung ausgenutzt und die Farmer unter Druck gesetzt. Doch die Witwe will sich dem nicht länger aussetzen. Keiner wird sie und ihre Landwirtschaft weiter bedrängen. Mithilfe der sozialen Medien, anderen Geschädigten und stinkender Jauche setzt sie sich gegen die mafiösen Machenschaften zur Wehr. Sie legt sich mit der korrupten Kooperative an, mit dem Ziel, eine gerechtere Gegengenossenschaft zu gründen. Obwohl ihr engagiertes Vorgehen anfangs viel Widerstand hervorruft, bleibt Inga standhaft.
"Voller temperamentvoller weiblicher Energie und zahlreichen, mitreißenden Momenten."
Variety

"
Mjölk" Webseite:
https://www.alamodefilm.de/kino/detail/milchkrieg-in-dalsmynni.html
"
Mjölk" auf Filmstarts.de:
http://www.filmstarts.de/kritiken/268286.html
" Mjölk" auf Crew-United.com:
https://www.crew-united.com/de/Milchkrieg-in-Dalsmynni__241546.html

Veranstalter:

Kino am Raschplatz, Raschplatz 5, 30161 Hannover

Termin:

MO 06.01.2020 

Uhrzeit:

20:30 Uhr

Ort:

Kino am Raschplatz, Raschplatz 5, 30161 Hannover

Infos:

Kino am Raschplatz, Raschplatz 5, 30161 Hannover
Tel.: 0511/317802 (tägl. ab 14.00 Uhr)
WWW: www.kinoamraschplatz.de/

 

 

   

  

Veranstaltung:

Milchkrieg in Dalsmynni - Mjölk - im Raschplatz-Kino

Thema:

Milchkrieg in Dalsmynni - Mjölk - deutsche Version
Milchkrieg in Dalsmynni - Mjölk © Alamode Film
Milchkrieg in Dalsmynni - Mjölk 
© Alamode Film
Island/Dänemark/Deutschland 2018
R: Grímur Hákonarson, mit: Arndís Hrönn Egilsdóttir, Sveinn Ólafur Gunnarsson, Sigurður Sigurjónsson
Länge: 92 Min., FSK: 0 J.
Mitten in der isländischen Einöde betreiben Inga (Arndís Hrönn Egilsdóttir) und ihr Mann eine Milchfarm. Obwohl der Betrieb nur sehr klein ist, sind die Schulden immens. Als ihr Mann unerwartet stirbt, steht die Bäuerin vor einem finanziellen und beruflichen Scherbenhaufen, den sie eigentlich so schnell wie möglich hinter sich lassen will. Die Schuldigen für den schlechten Zustand ihres Betriebes hat sie schon gefunden: Die örtliche Genossenschaft hat seit jeher ihre Monopolstellung ausgenutzt und die Farmer unter Druck gesetzt. Doch die Witwe will sich dem nicht länger aussetzen. Keiner wird sie und ihre Landwirtschaft weiter bedrängen. Mithilfe der sozialen Medien, anderen Geschädigten und stinkender Jauche setzt sie sich gegen die mafiösen Machenschaften zur Wehr. Sie legt sich mit der korrupten Kooperative an, mit dem Ziel, eine gerechtere Gegengenossenschaft zu gründen. Obwohl ihr engagiertes Vorgehen anfangs viel Widerstand hervorruft, bleibt Inga standhaft.
"Voller temperamentvoller weiblicher Energie und zahlreichen, mitreißenden Momenten."
Variety

"Mjölk" Webseite:
https://www.alamodefilm.de/kino/detail/milchkrieg-in-dalsmynni.html
"Mjölk" auf Filmstarts.de:
http://www.filmstarts.de/kritiken/268286.html
" Mjölk" auf Crew-United.com:
https://www.crew-united.com/de/Milchkrieg-in-Dalsmynni__241546.html

Veranstalter:

Kino am Raschplatz, Raschplatz 5, 30161 Hannover

Termin:

deutsche Version:
SA 11.01. 19:15
SO 12.01. 19:15
MO 13.01. 15:45
DI 14.01. 19:15
MI 15.01. 19:15

Uhrzeit:

20:30 Uhr

Ort:

Kino am Raschplatz, Raschplatz 5, 30161 Hannover

Infos:

Kino am Raschplatz, Raschplatz 5, 30161 Hannover
Tel.: 0511/317802 (tägl. ab 14.00 Uhr)
WWW: www.kinoamraschplatz.de/

 

 

   

  

Veranstaltung:

Svenskträff des Schwedischen Vereins Hannover

Thema:

Svenskträff des Schwedischen Vereins Hannover - Treffen mit der blau-gelben Flagge!
Svenskträff © Schwedischer Verein Hannover
Svenskträff 
© Schwedischer Verein Hannover
Einmal im Monat, im Normalfall jeweils am zweiten Freitag des Monats, veranstaltet der Schwedische Verein seinen Svenskträff (Schwedisches Treffen) an einem gemeinsamen Tisch, der von der schwedischen Flagge geschmückt wird. Zumeist finden die Treffen in unterschiedlichen Lokalitäten statt, im Sommer aber eventuell auch in Biergärten, in jedem Fall absolut zentral.
Alle Mitglieder werden vor den jeweiligen Treffen per E-Mail über Ort und Datum informiert.
Durchschnittlich treffen sich ca. 10–12 Leute ganz unterschiedlichen Alters mit unterschiedlichen Berufen und Interessensbereichen, Schweden sowie Deutsche mit guten Schwedischkenntnissen. Bei einem Glas Bier oder Wein und vielleicht einem guten Essen oder Tapas wird über die verschiedensten Themen unterhalten, natürlich weitgehend auf Schwedisch – es kann aber vorkommen, dass das eine oder das andere Wort auch auf Deutsch gewechselt wird.
Es gibt Platz für mehr Teilnehmer, die Lust auf gute Unterhaltungen auf Schwedisch haben, also: Herzlich Willkommen am Tisch mit der blau-gelben Flagge!
Bitte schreib uns eine Mitteilung über eMail oder Facebook, wenn Du kommen möchtest, so das wir einen passenden Tisch reservieren können.

Veranstalter:

Schwedischer Verein Hannover e. V.

Termin:

Freitag, 10.01.2020

Uhrzeit:

19.00 Uhr 

Ort:

Extrablatt, Königsworther Platz, 30167 Hannover

Infos:

Annika, Schwedischer Verein Hannover e. V., Postfach 5625, 30056 Hannover
Email: vorstand@schwedischer-verein-hannover.de 
www.schwedischer-verein-hannover.de
Schwedischer Verein@Facebook
 

 

 

  

  

Veranstaltung:

"ABBA forever" - Dokumentation - TV arte

Thema:

ABBA forever 
Großbritannien, 2019
Regie: Chris Hunt
ABBA forever © TV arte
ABBA forever © TV arte
Vor 50 Jahren lernten sie sich kennen, vor 40 Jahren gaben sie ihr letztes Konzert und vor 20 Jahren feierten sie mit dem Musical "Mamma Mia!" ihr Comeback. ARTE blickt den Machern der Hologramm-Tour 2019 über die Schultern und rollt die Geschichte der schwedischen Kultband noch einmal ganz neu auf.
Rund 50 Jahre ist es inzwischen her, dass sich vier junge Schweden kennenlernten, die zusammen Musikgeschichte schreiben und 400 Millionen Platten verkaufen sollten: Agnetha, Björn, Benny und Anni-Frid alias ABBA. Vor 20 Jahren feierte das Musical „Mamma Mia!“ mit 27 Songs der legendären Seventies-Popgruppe im Londoner West End Premiere – und wurde seither von über 60 Millionen Menschen gesehen. Obwohl die erfolgreiche Band 1982 nach nur einem Jahrzehnt auseinanderging, kennt auch heute noch jedes Kind ihre Songs. ABBA scheint unsterblich zu sein – und genau das will dieser Film zeigen. Bandmitglied Anni-Frid: „ABBA wird nie verschwinden. Ich bekomme Fanpost von Teenagern – ich könnte ihre Oma sein!“. „ABBA forever“ ist ein Festival der größten ABBA-Hits, darunter „Super Trouper“, „Waterloo“, „SOS“, „Mamma Mia“, „Fernando“, „Chiquitita“, „Dancing Queen“, „Gimme“, „Does Your Mother Know“, „Knowing Me Knowing You“, „The Winner Takes It All“, „Thank You For The Music“ und „Money“. Der Dokumentarfilm erzählt die Geschichte der ABBA-Mitglieder von ihrer ersten Begegnung bis heute. Neben den Songs und Interviews mit Agnetha, Björn, Benny und Anni-Frid nimmt die Erzählung Gestalt an durch Beiträge von Fans und Wegbegleitern wie Donny Osmond, Bono, Barbara Dickson, dem legendären Plattenproduzenten Pete Waterman, dem britischen Hörfunkmoderator Paul Gambaccini, dem Kostümdesigner Owe Sandstrom, dem avantgardistischen Tontechniker Michael Tretow, dem Tour-Promoter Thomas Johansson, dem musikalischen Leiter und den Hauptdarstellern des Musicals „Mamma Mia!“. Gambaccini sagt im Film: „Was ich an der Musik von ABBA toll finde, ist, dass sie alle happy macht. Nur wenige Menschen haben die Gabe, andere glücklich zu machen. ABBA hatte diese Gabe und hat sie genutzt.“
Mehr Information

Veranstalter:

TV arte

Termin:

Freitag, 10.01.2020

Uhrzeit:

22:05 – 23:05 Uhr

Ort:

TV, arte

Infos:

http://www.arte.tv/guide/de

 

 

 

  

Veranstaltung:

Deutsch-Norwegische Freundschaftsgesellschaft e.V - Werner Hattendorf: Mit dem Frachtschiff nach Norwegen

Thema:

Monatstreffen der Deutsch-Norwegischen Freundschaftsgesellschaft e.V, RG-Hannover. 
sonntäglicher Programmablauf:
9:30 bis 11:00 Uhr: Arbeitsgruppen zu verschiedenen Themen, z.Zt: 
Sprache für Fortgeschrittene und Anfänger
Stricken mit norwegischen Mustern
Hardanger-Stickerei
11:00 bis 11:15 Uhr: Begrüßung, Neues aus Norwegen
Geburtstagsständchen für unsere Geburtstagskinder
11:30 bis 12:30 Uhr: Werner Hattendorf: Mit dem Frachtschiff nach Norwegen
ca. 13:00 Uhr: Mittagessen / Buffet durch die Mitglieder
(jeder bringt etwas fürs Buffet mit)
anschließend: norwegischer Volkstanz / Gammeldans (unter der Leitung von Rainer Kloth)

An den Treffen nehmen rund 40-50 Norwegenfans teil. Gäste sind herzlich willkommen.
Die Treffen der RG-Hannover finden einmal monatlich an einem Sonntag statt.

Veranstalter:

Deutsch-Norwegische Freundschaftsgesellschaft e.V, RG-Hannover

Termin:

12. Januar 2020

Uhrzeit:

11:30 bis 12:30 Uhr (Vortrag), 9:30 bis ?? Uhr (gesamtes Monatstreffen)

Ort:

Treffpunkt: Kulturtreff Vahrenheide, Wartburgstr. 10, 30179 Hannover (Vahrenheide)
Vom Hauptbahnhof Hannover erreichen Sie uns mit der Linie 2 bis zur Haltestelle Vahrenheider Markt in 12 Minuten. Der Kulturtreff befindet sich links neben der Haltestelle.

Infos:

Deutsch-Norwegische Freundschaftsgesellschaft e.V, RG-Hannover
Regionalgruppenleiter Bernd Fitze-Frank
Tel.: +49 511 - 71 65 43 65
E-Mail: Bernd.Fitze-Frank@dnfev.de
Stellvertretender Regionalgruppenleiter und Tanzleiter Rainer Kloth
Tel.: +49 5171 - 98 93 54
Rainer.Kloth@dnfev.de
Internet: Deutsch-Norwegischen Freundschaftsgesellschaft, RG-Hannover
Internet: Deutsch-Norwegischen Freundschaftsgesellschaft
 

 

 

    

  

Veranstaltung:

Ronja Räubertochter - Das Junge Schauspiel bringt Astrid Lindgrens Kinderbuchklassiker auf die Bühne

Thema:

Ronja Räubertochter 
Das Junge Schauspiel bringt Astrid Lindgrens Kinderbuchklassiker auf die Bühne: Die Geschichte über die Freundschaft zwischen Ronja und Birk, den Kindern zweier verfeindeter Räuberbanden, ist in einer Inszenierung von Nina Mattenklotz am Schauspielhaus zu erleben. Premiere feiert das Stück am 10. November.
Ronja Räubertochter © Kerstin Schomburg
Ronja Räubertochter 
© Kerstin Schomburg
Donner grollen, Blitze zucken und der Wind tost heftig, als Ronja mitten in der Nacht auf der Mattisburg geboren wird. Als einziges Kind wächst sie zwischen ausgelassenen Räubern, mystischen Erdkreaturen und rätselhaften Luftgestalten im Mattiswald auf. Doch eines Tages entdeckt Ronja, dass es auf der anderen Seite der Mattisburg noch ein zweites Kind gibt. Unbemerkt von den Erwachsenen freundet sie sich mit Birk an, Sohn des rivalisierenden Räubers Borka.
Gemeinsam kämpfen sie im Wald mit Wilddruden, Graugnomen und den eigenen Vorurteilen. Doch als ihre Eltern die Verbindung entdecken, verbieten sie diese rigoros. Ronja zweifelt immer mehr am Räuberleben. Birk und Ronja verlassen ihre Familien, um auf eigene Faust im Wald zu leben. Ein Unterfangen mit Hindernissen. Aber beide wachsen über sich hinaus und schaffen am Ende, was niemand für möglich gehalten hätte: Die rivalisierenden Räuberbanden miteinander zu versöhnen.
Ein Klassiker der Kinderliteratur
Astrid Lindgrens Kinderbuchklassiker zeigt die einzigartige Macht der Kinder, alte Feindschaften zu überwinden und sich einen eigenständigen Blick auf die Welt und die Menschen darin zu bewahren.
Über Regisseurin Nina Mattenklotz
Nina Mattenklotz, geboren 1980, studierte Deutsche Literatur, Psychologie und anschließend Schauspielregie in Hamburg. Ihre Inszenierungen zeichnen sich durch eine feine Psychologie aus, die die Zusammenhänge zwischen Figuren, deren Sehnsüchten und ihrem sozialen Umfeld herausarbeitet. Sie inszeniert unter anderem in Luzern, Hamburg, Schwerin und Chemnitz.
Preise: Tickets 13,00 - 23,00 €
Mehr Informationen

"Wir können alle über unsere Schatten springen" - Interview mit Katherina Sattler in der HAZ-Spielzeit

"Portrai Astrid Lindgrens" auf Zeit online

Veranstalter:

Schauspiel Hannover

Termin:

So, 12.01.2020 / 15:00 Uhr
Mo, 13.01.2020 / 09:30 Uhr
Di, 14.01.2020 / 10:30 Uhr
Mi, 15.01.2020 / 10:30 Uhr
Mo, 27.01.2020 / 10:30 Uhr
Di, 28.01.2020 / 10:30 Uhr
Mi, 29.01.2020 / 10:30 Uhr
Do, 30.01.2020 / 10:30 Uhr

Uhrzeit:

 

Ort:

Schauspielhaus, Prinzenstr. 9, 30159 Hannover

Infos:

Schauspiel Hannover, Prinzenstr. 9, 30159 Hannover, 
Tel: Zentrale: 0511 / 9999 00, Kasse: 0511 / .9999 1111, Abo-Büro: 0511 / 9999 2222
schauspiel hannover

    

 

 

 

     

  

Veranstaltung:

Die Stockholm Story – Geliebte Geisel - Die Geschichte hinter dem Stockholm-Syndrom im Kultur-Kiosk Lodderbast

Thema:

Die Stockholm Story – Geliebte Geisel
Die Geschichte hinter dem Stockholm-Syndrom
Originaltitel: Stockholm
USA, 2018
Regie: Robert Budreau
Darsteller: Noomi Rapace, Mark Strong, Ethan Hawke, Christopher Heyerdahl, Thorbjørn Harr, Bea Santos, Mark Rendall, John Ralston, Ian Matthews, Gustaf Hammarsten u.a.

Die Stockholm Story © Koch Media
Die Stockholm Story 
© Koch Media
Einige Verbrechen werden zur Legende und verändern die Welt für immer! Stockholm, 1973: Mit Langhaar-Perücke, Porno-Sonnenbrille und Lederjacke überfällt Lars eine Bank in der schwedischen Hauptstadt und nimmt alle darin als Geiseln. Schnell wird klar, dass er es weniger auf Geld als auf die Freilassung seines inhaftierten Kumpels Gunnar abgesehen hat. Doch nachdem die Polizei den wie vereinbart zur Bank bringt, beginnt erst die eigentliche Geschichte: Zwischen Lars und seinen Geiseln, im Besonderen der Bankangestellten Bianca (Noomi Rapace), hat sich eine persönliche, bisweilen sogar innige Beziehung entwickelt, die nicht nur Schweden, sondern die ganze Welt in Atem hält. Das legendäre "Stockholm-Syndrom" ist geboren! 
Fast jeder kennt das "Stockholm Syndrom", kaum jemand die atemberaubende Geschichte hinter der spektakulären Geiselnahme. Die kann sich als spannungsgeladene Crime-Comedy nicht nur auf den coolen Soundtrack und eine stimmungsvolle 70ies-Ausstattung verlassen, sondern auch auf eine schillernde Besetzung: An der Seite des vierfach Oscar®-nominierten Ethan Hawke (TRAINING DAY) legen Noomi Rapace aus der MILLENIUM-Trilogie und Mark Strong aus der KINGSMAN-Saga einen sehenswerten Auftritt hin.

"Die Stockholm Story" auf Koch-Media:
https://shop.kochmedia.com/shop/de_DE/productdetail.html?id=1036963&nav1=FILM
"Die Stockholm Story" Trailer:

https://www.youtube.com/watch?v=Yb_NlOqnH5s
"Die Stockholm Story" auf Movipilot.de:

https://www.moviepilot.de/movies/stockholm--2
"Die Stockholm Story" auf Kino-Zeit.de:

https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/die-stockholm-story-2018
"Die Stockholm Story" auf Actionfreunde.de:

https://www.actionfreunde.de/die-stockholm-story-geliebte-geisel/

Veranstalter:

Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover

Termin:

13.01.2020 Montag 21.00 Uhr
21.01.2020 Dienstag 21.15 Uhr

Uhrzeit:

 

Ort:

Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover

Infos:

Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover
Öffnungszeiten: Mo-Fr: 17-22 Uhr, Sa: 14-22 Uhr
Tel.: 0049 170 238 28 28
eMail: info@lodderbast.de
WWW: www.lodderbast.de
Loderbast@Facebook

 

 

  

  

Veranstaltung:

"Knut" - Der St.-Knuts-Tag

Thema:

"Knut" ist keinesfalls eine Erfindung von IKEA, wenn auch deren Werbung diesen Tag auch bei uns immer bekannter macht.
Der St.-Knuts-Tag © IKEA
Der St.-Knuts-Tag 
© IKEA

Der St.-Knuts-Tag (schwedisch tjugondedag jul oder tjugondag Knut; norwegisch St. Knuts dag oder tyvendedags jul; finnisch nuutinpäivä) ist der 20. und letzte Tag der Weihnachtszeit in Schweden, Norwegen und Finnland und wird am 13. Januar gefeiert, eine bereits seit dem 17. Jahrhundert bekannte Tradition.
In großen Teilen des Christentums dauert die Weihnachtszeit dreizehn Tage. Sie beginnt am 1. Weihnachtsfeiertag (25. Dezember) und endet mit dem Tag der Heiligen Drei Könige (6. Januar). In Schweden, Norwegen und Finnland dauert die Weihnachtszeit hingegen zwanzig Tage und endet erst am 13. Januar. 
An diesem Tag werden traditionell die Kerzen und der Schmuck von den Weihnachtsbäumen entfernt. Dies kann in einem feierlichen Rahmen stattfinden, der in der Plünderung der übrig gebliebenen Süßigkeiten, mit denen die Bäume verziert waren, endet (julgransplundring), eine seit dem 19. Jahrhundert bekannte bürgerliche Tradition. Insbesondere für die Kinder kann das noch einmal ein festlicher Höhepunkt sein. Anschließend werden die Bäume aus der Wohnung entfernt und entsorgt. (Wikipedia)

Was ist Knut (Wikipedia, auf deutsch):
de.wikipedia.org/wiki/St.-Knuts-Tag 

Was ist Knut (Wikipedia, på svenska):
sv.wikipedia.org/wiki/Tjugondedag_jul

Knut auf der Seite des Nordiska Museet (på svenska):
www.nordiskamuseet.se/aretsdagar/tjugondag-knut

Veranstalter:

 

Termin:

13.01.20

Uhrzeit:

 

Ort:

 

Infos:

 
 

 

 

  

  

Veranstaltung:

Rebecca Lou  - Moped Rock und Power Rock´n Roll aus DK im Lux Hannover
Rebecca Lou – Abgesagt!

Thema:

Rebecca Lou – Abgesagt!
Leider wurde das Konzert von Rebecca Lou abgesagt! Karten können dort zurückgegeben werden, wo sie gekauft wurden.
Rebecca Lou 
Moped Rock und Power Rock´n Roll aus DK-Nørrebro

Rebecca Lou 
Rebecca Lou © www.facebook.com/rebeccalouofficial
Rebecca Lou © www.facebook.com/rebeccalouofficial
Rebecca Lou , ein dänisches Moped Rock-Quartett, das auf ihrem Debütalbum "Bleed" eine neue, verletzliche Seite der rohen Rock&Roll-Power enthüllt, die die eigentliche Grundlage ihrer Musik ist.
Mitglieder der Band: Vocals - Becca, Bass - Bille, Guitar - Joa
AK 13 €, VVK 10 € zzgl. Geb.
Mehr Informationen

Rebecca Lou auf Facebook
https://www.facebook.com/rebeccalouofficial
Rebecca Lou
auf SoundCloud
https://soundcloud.com/rebeccalou
Rebecca Lou auf motormusic.de
https://www.motormusic.de/artist/rebecca-lou
Rebecca Lou auf rolamusic.com
https://www.rolamusic.com/artists/rebecca-lou/
Rebecca Lou auf YouTube

https://www.youtube.com/watch?v=YMVGeb50ZXI
Rebecca Lou auf YouTube
https://www.youtube.com/watch?v=Dg26ArxIvqc

Veranstalter:

LUX Tanzclub & Konzerte

Termin:

16.01.2020 Rebecca Lou – Abgesagt!

Uhrzeit:

Einlass: 19.00 Uhr, Beginn: 20.00 Uhr

Ort:

LUX Tanzclub & Konzerte, Schwarzer Bär 2, Hannover - Linden 

Infos:

LUX Tanzclub & Konzerte, Schwarzer Bär 2, Hannover - Linden 
Telefon: +49 (0) 511 72799360
http://www.lux-linden.de/
 

 

 

    

  

Veranstaltung:

Shida Shahabi (Schweden) - Home/Shifts bei Feinkost Lampe

Thema:

Shida Shahabi (Schweden) - Home/Shifts 
Shida Shahabi © Photo: Sofia Runarsdotter
Shida Shahabi © Photo: Sofia Runarsdotter
Die junge schwedisch-iranische Pianistin hat sich bereits mit ihrem ersten Album homes (erschienen bei fatcat) einen Namen gemacht mit ihren Kompositionen, die mit seltener Intensivitaet Schlichtheit mit Grazie verbinden. die Zartheit ihrer Melodien und ihre scheinbare Einfachheit hat eine Klarheit und visionaere Kraft, die sich oft der Spannung aus dem Raum zwischen den einzelnen Klängen verdankt und jede Suite zu einem Geschenk des ganzheitlichen Wahrnehmens und des absoluten Moments werden lässt. Es scheint beinahe eine Beschwörungszeremonie zu sein, die aus dem innersten des Pianos selbst entsteigt. Wir beginnen das neue Jahr also feierlich mit einer Liebeserklärung an den bewusst entschleunigten Augenblick.
Ddrumherum Feingliedrige bis Treibendes aufgelegt von stoff.

Shida Shahabi ist eine junge schwedisch-iranische Pianistin und Komponistin aus Stockholm. Sie verbindet in ihren reduzierten Arbeiten die süßliche Melancholie einer Spieluhr mit der konzentrierten Andacht des Zen-buddhistischen Bogenschießens. Nach Ausflügen in die Film- und Kunstwelt kehrte sie zur Musik zurück, um mit der direkten emotionalen Wirkung zu arbeiten, die sie in der Kunstwelt vermisste. Ihre Musik changiert zwischen Anleihen an Erik Saties zurückgenommer Melodik und den sich in Schleifen wiederholenden, hypnotischen Mustern der elektronischen Musik, die nach und nach zu einer abstrakten Innensicht zerfallen.
Mit „Homes“ hat sie ein ganz persönliches musikalisches Werk geschaffen. Als ihre Einflüsse nennt Shida Shahabi die großen Harmonien der Romantik des 19. Jahrhunderts und Komponisten wie Chopin, Schumann und Debussy. Für „Homes“ hat sie auf ihrem präparierten Klavier – die Hämmer wurden mit Fell gedämpft – acht Stücke eingespielt, die in ihrer harmonischen Vielfalt ein breites Spektrum von Anleihen offenbaren.

Shida Shahabi auf Facebook
https://www.facebook.com/shidamshahabi/
Shida Shahabi auf Bandcamp

https://shida-shahabi.bandcamp.com/
Shida Shahabi auf SoundCloud

https://soundcloud.com/shida-shahabi

Shida Shahabi ("Pretty In Plums") auf YouTube

https://www.youtube.com/watch?v=gFmvGg9v9H8
Shida Shahabi auf EchoesAndDust.com
https://www.echoesanddust.com/2019/11/shida-shahabi-shifts/
Shida Shahabi auf 130701.com:
http://130701.com/artist/shida-shahabi/

Veranstalter:

Feinkost Lampe, Eleonorenstr 18, Hannover-Linden

Termin:

Donnerstag, 16. Januar 2020

Uhrzeit:

20 - 2 Uhr, Beginn 21 Uhr

Ort:

Feinkost Lampe, Eleonorenstr 18, Hannover-Linden

Infos:

Feinkost Lampe, Eleonorenstr 18, Hannover-Linden
Der Laden für Raumklangpflege
Im Hinterhof bei Mädchen
www.feinkostlampe.de
 

 

 

  

  

Veranstaltung:

mareTV - Weiße Wildnis im Osten Grönlands im TV NDR

Thema:

mareTV - Weiße Wildnis im Osten Grönlands
Fjorde, Gletscher und die höchsten Berge der Arktis: Der Osten Grönlands mit seiner spektakulären Natur ist eine der am dünnsten besiedelten Regionen der Erde. Die Menschen leben hier extrem abgeschieden, sind zur Versorgung auf Helikopterflüge angewiesen. Trotz rauer Bedingungen pflegen die Bewohnerinnen und Bewohner hier liebevoll ihre Traditionen und genießen sogar bei minus 20 Grad ihre Freizeit im Freien.
Der Ort Tasiilaq ist mit 4.000 Einwohnerinnen und Einwohnern die "Metropole" und bietet eine ganz besondere Attraktion: den einzigen Skilift an der Ostküste. Thomas Mikaelsen, der Liftwart, ist um seinen Job nicht zu beneiden. Die nur 100 Meter lange Anlage stammt aus der Schweiz und ist schon 20 Jahre alt. Wenn Thomas den Schlepplift überhaupt zum Laufen bringt, hält dieser oft nur eine Stunde durch. Dann hängt das Glück der Ski-Verrückten von seinem Reparaturgeschick ab. Der Lift ist das einzige frostige Freiluftvergnügen.
Auf Robbenjagd angewiesen
Für Salo Kunuk sind seine Schlittenhunde Vergnügen und Arbeit zugleich. Gerade bringt er seiner Tochter Karla das Lenken eines Hundeschlittens bei, private Fahrstunden vom Vater sozusagen. Karla wird es brauchen, denn im ewigen Eis ist der Schlitten das einzige Fortbewegungsmittel.
Tobias Ignatiussen besitzt eine motorisierte Schlittenversion mit 100 PS. Er geht, wie schon seine Vorfahren, auf Robbenjagd. Nur mithilfe des Schneemobils kommt er bis an eisfreie Stellen im Fjord heran. Trotz strenger Jagdbeschränkungen sind die Inuit hier nach wie vor auf Fleisch und Fell von Robben angewiesen, um zu überleben.
"Grönland-Swing" in weißer Wildnis
Eine fast ebenso wichtige Tradition wie die Jagd sind die Tupilak, kleine Figuren aus der grönländischen Mythologie, gefertigt aus Walzähnen oder Rentiergeweih. Gideon Quqe hat es als Schnitzer zum Meister gebracht, einige seiner Tupilaks sehen ganz schön gruselig aus. Denn von seinen Vorfahren weiß Gideon, dass der Tupilak von seinem Besitzer dazu gedacht war, als böser Geist dem Feind Schaden zuzufügen. Heutzutage schnitzt Gideon auch nett aussehende Figuren, denn Glücksbringer verkaufen sich einfach besser.
Im Klubben, der einzigen Kneipe von Tasiilaq, steigt das Konzert des Jahres: Die lokale Kombo Dubbi Band, benannt nach dem Spitznamen des Bandleaders Tobias Sanimuinaq, tritt auf. Ihren wilden Musikstil nennen sie "Grönland-Swing". Auch mitten in der weißen Wildnis kann man sein Publikum zum Tanzen bringen.

Veranstalter:

NDR

Termin:

Donnerstag, 16. Januar 2020

Uhrzeit:

20:15 bis 21:00 Uhr

Ort:

NDR Fernsehen

Infos:

NDR Fernsehen
Rothenbaumchaussee 132, 20149 Hamburg
Tel. 00 49 (040) 4156 - 0. Fax 00 49 (040) 44 76 02, E-Mail: ndr@ndr.de

Informationen zur Sendung 

 

 

 

  

  

Veranstaltung:

An der Eismeerküste - Norwegens frostiger Norden im mareTV NDR

Thema:

An der Eismeerküste - Norwegens frostiger Norden
Wenn der Winter den hohen Norden fest im Griff hat, kommen die Menschen am Eismeer so richtig in Schwung. Die Gegend rund um die Hafenstadt Kirkenes zählt zu den kältesten und rauesten Regionen Norwegens, aber auch zu den lebendigsten. Vogelkundler, Eisbader und Extremsportler lieben die atemberaubende Natur am Rande Europas. Und nicht nur sie: Auch die gigantischen Kamtschatka-Krabben haben sich hier breit gemacht, zur Freude der Fischer. In Russland wurden sie gezielt ausgesetzt, haben sich explosionsartig vermehrt und die Staatsgrenze unter Wasser längst überschritten. Die Nähe zum riesigen Nachbarland Russland ist im Norden Norwegens ohnehin allgegenwärtig.
Treffpunkt der Ornithologen
Viele Menschen hielten Tormod Amundsen für ziemlich verrückt, als er vor Jahren beschloss, hauptberuflich Hütten für Vogelbeobachter zu bauen. Heute exportiert der Architekt seine Häuschen in die ganze Welt. Und er machte seine Heimat zum internationalen Treffpunkt für Ornithologen. Mit ihren Ferngläsern hängen sie in den Felsen, um Seeadler, Lummen, Eissturmvögel oder Papageientaucher beim Brüten zu beobachten.
Die Militärpastorin an der Grenze
Ingjerd Ropeid Andreassen braucht viel heißen Kaffee in ihrem frostigen Alltag. Wenn sie in den dunklen Wintermonaten ihre Gemeindemitglieder besuchen will, nimmt Ingjerd die Geländeraupe, um durch den Schnee zu kommen. Sie ist Militärpastorin an der Grenze zu Russland. Am liebsten begleitet Ingjerd die Soldaten an die Nordspitze, nach Grense Jakobselv. Denn hier kann sie im Eismeer baden.
Perfekt für sportliche Herausforderungen
Der Finne Miika Miettinen ist Extremsportler und liebt es, sich auf Schlittschuhen Eispisten hinunter zu stürzen. Noch mehr liebt er allerdings seine Freundin in Kirkenes, deshalb zog er zu ihr nach Norwegen. Nun sucht er hier nach neuen Sportstätten, zum Beispiel in einem stillgelegten Bergwerk. Bis vor wenigen Jahren wurde in der riesigen Grube noch Erz gefördert und über das Eismeer verschifft. Jetzt liegt das Areal brach und ist perfekt für sportliche Herausforderungen geeignet. Glaubt Miika.
Krebse als Existenzsicherung
Für Hobbys hat Trond Høiberget keine Zeit. Er hat nämlich vier Jobs und bleibt dabei ganz entspannt. Trond ist Bankdirektor von Bugøynes, Chef von Post und Lottoannahmestelle und vor allem Koch. Legendär sind seine "Königskrabben à la Trond". Die Zutaten dafür krabbeln direkt vor seinem Haus auf dem Eismeergrund. Als die Kamtschatka- oder auch Monsterkrabben genannt zum ersten Mal vor der norwegischen Küste auftauchten, sahen die Bewohner sie noch als Bedrohung an. Heute sichern die Krebse die Existenz der lokalen Fischer.
Arbeiten bei minus 40 Grad
Tor Jonny Arnesen muss vor allem eines: aufpassen, dass nichts passiert. Jonny ist für die Turbinen im Kraftwerk Skogfoss verantwortlich, sein Arbeitsplatz liegt direkt auf der norwegisch-russischen Grenze. Jonny sorgt dafür, dass die Anlage eisfrei bleibt. Ab minus 40 Grad kann das schon mal mühsam werden. Nebenbei züchtet er im Kraftwerk Forellen. Die Fischzucht gehört zu den Umweltauflagen für die Betreiber, weil den Forellen die Brutgebiete entzogen wurden. Sind die Fische groß genug für ein Leben in Freiheit, setzt Jonny sie einfach in den Grenzfluss.

Veranstalter:

NDR

Termin:

Donnerstag, 16. Januar 2020

Uhrzeit:

21:00 bis 21:45 Uhr

Ort:

NDR Fernsehen

Infos:

NDR Fernsehen
Rothenbaumchaussee 132, 20149 Hamburg
Tel. 00 49 (040) 4156 - 0. Fax 00 49 (040) 44 76 02, E-Mail: ndr@ndr.de

Informationen zur Sendung 

 

 

 

 

  

Veranstaltung:

Klimawandel in der Arktis – Friederike Krüger berichtet von Forschungs-Expedition der POLARSTERN im Stadtteiltreff Sahlkamp

Thema:

Klimawandel in der Arktis – Friederike Krüger berichtet von Forschungs-Expedition der POLARSTERN
Friederike Krüger auf einer Eisscholle im roten, warmen Schneeanzug, im Hintergrund ist das Begleitschiff "Akademik Fedorov" zu sehen.©  Quelle: Mario Hoppmann
Friederike Krüger auf einer Eisscholle im roten, warmen Schneeanzug, im Hintergrund ist das Begleitschiff "Akademik Fedorov" zu sehen.
© Quelle: Mario Hoppmann
Nirgends auf der Erde sind die Temperaturveränderungen so deutlich zu spüren wie in der Arktis. Das deutsche Forschungsschiff POLARSTERN lässt sich im arktischen Eis einfrieren und sammelt über ein Jahr flächendeckende Klimadaten, um die dort vorgehenden Prozesse noch besser zu verstehen. Friederike Krüger (28), Lehrerin der IGS Bothfeld war sechs Wochen im Sept. und Okt. 2019 auf einem Begleitschiff im Rahmen der größten Arktis-Expedition der Geschichte unterwegs. Sie führte Interviews, filmte die Arbeit der Wissenschaftler und konnte selbst bei den Arbeiten auf der Eisscholle mithelfen. Ihre Erfahrungen arbeitet sie nun als Unterrichtsmaterialien (Videos, Arbeitsblätter, Zeichnungen und interaktives Material) auf, die deutschlandweit an Schulen Verwendung finden sollen. Mit ihren Vorträgen über die Auswirkungen des Klimawandels in der Arktis möchte sie den Zuhörer*innen die Arbeit der Wissenschaftler*innen näherbringen und vor allem junge Menschen für die Polargebiete und die Polarforschung begeistern. Im Stadtteiltreff wird sie Original-Aufnahmen zeigen, hat aber auch einen originalen Schneeanzug und einige andere Überraschungen im Gepäck. 
Der Eintritt ist frei.

Mehr Informationen


"Polarstern"-Expedition: Lehrerin schwärmt vom Eis
Bericht im NDR vom 30.10.2019

Lehrerin kehrt von Polarkreis-Expedition zurück

Bericht im NDR vom 04.11.2019


So erlebt diese Lehrerin aus Hannover die Arktisexpedition mit der „Polarstern“ 

Bericht in der HAZ vom 03.10.2019

Sechs Wochen im Eis: Lehrerin aus Hannover ist zurück aus der Arktis

Bericht in der HAZ vom 24.11.2019

Lehrerin aus Hannover zurück aus der Arktis

Bericht in der NeuenPresse vom 24.11.2019

"Surreale Momente» im Eis": Lehrerin begleitet Arktis-Expedition

Interview auf News4Teachers.de vom 24.11.2019

Veranstalter:

Stadtteiltreff Sahlkamp / Stadtteilkultur 

Termin:

17. Januar 2020

Uhrzeit:

19:00 – 21:00

Ort:

Stadtteiltreff Sahlkamp, Elmstraße 15, Hannover, 30657

Infos:

Stadtteiltreff Sahlkamp / Stadtteilkultur 
WWW: https://www.sahlkamp-hannover.eu/
 

 

 

 

  

Veranstaltung:

Norwegerstrick, Pulswärmer oder Fausthandschuhe - Workshop mit Uta Kempf

Thema:

Norwegerstrick, Pulswärmer oder Fausthandschuhe - Workshop mit Uta Kempf
Kursgebühr 9,-- €, Kaffee/Tee und Kuchen inklusive
Anmeldung bei Uta Kempf: 0511/826739

Veranstalter:

Deutsch-Norwegischen Freundschaftsgesellschaft e.V, RG-Hannover

Termin:

18.01.2020

Uhrzeit:

14.00 - 18.00 

Ort:

30880 Laatzen, Debberode 127

Infos:

Anmeldung bei Uta Kempf: 0511/826739
Deutsch-Norwegischen Freundschaftsgesellschaft e.V, RG-Hannover
Internet: Deutsch-Norwegischen Freundschaftsgesellschaft, RG-Hannover
Internet: Deutsch-Norwegischen Freundschaftsgesellschaft
 

 

 

 

  

Veranstaltung:

Leben am Polarkreis - Mit dem Zug durch Schwedens Norden - TV Phoenix

Thema:

Leben am Polarkreis - Mit dem Zug durch Schwedens Norden
Einsame Weite, lange Winter und in den dunkelsten Monaten des Jahres geht die Sonne überhaupt nicht auf am nördlichsten Rand Europas. Aber das Leben am Polarkreis bedeutet auch: intensive Naturerlebnisse, unendliche Ruhe und das wundersame Schauspiel tanzender kosmischer Strahlungen: das Nordlicht.
Eine Bahnstrecke führt vom schwedischen Luleå bis ins norwegische Narvik, vom Bottnischen Meerbusen über den Polarkreis, einmal quer durch Schwedisch Lappland bis ans von Fjorden gesäumte Nordmeer.
Einmal quer durch Schwedisch Lappland bis ans fjordgesäumte Nordmeer

Der Fischer Lars Okvist ist schon sein ganzes Leben auf einer kleinen, einsamen Insel zu Hause, die im Winter monatelang vom Packeis eingeschlossen ist. Er kann sich kein anderes Leben als auf einer Insel mit acht anderen Bewohnern vorstellen. Ans Festland zieht es ihn nur, wenn es sein muss. Im Winter macht er eine Ausnahme, denn dann ist das Eis so dick, dass man mit dem Auto übers Meer fahren kann.
Charlotta Rosengren ist in Göteborg aufgewachsen. Der südschwedischen Großstadt hat sie schon lange den Rücken gekehrt, es zog sie immer in den Norden. Für sie ist klar, dass ihre Tochter am Polarkreis aufwachsen soll, in einem kleinen Örtchen mit deutlich mehr Polarfüchsen als Einwohnern. Ein paar Mal am Tag hält ein Zug, die restlichen Stunden des Tages gehören der Ruhe.
Ein Stück weiter entlang der Strecke trifft das Filmteam Vaikko Tuovinen. Er lebt schon sein halbes Leben lang unter der Erde. Die Zugstrecke, die mitten durch die zerklüfteten, kalten Berge an der Grenze zu Norwegen verläuft, wäre wahrscheinlich nie gebaut worden, gäbe es nicht die Minen von Kiruna. Mitten im Nirgendwo liegt unter der Erde eines der reinsten Eisenerzvorkommen der Welt, Rohstoff für den weltberühmten Schwedenstahl. Jeden Tag rollt das Erz in endlosen Waggonreihen zum Hafen von Narvik, der dank des Einflusses des Golfstroms ganzjährig eisfrei ist.
Die Ureinwohner Lapplands

Magnus Kuhmunen lebt fast noch so wie seine Vorfahren gelebt haben. Magnus ist Sami. Die Ureinwohner Lapplands leben bis heute von der Rentierzucht, ziehen mit ihren Herden je nach Jahreszeit von den Gletschern des Nordens weiter nach Süden, und im Frühjahr wieder in umgekehrte Richtung. Einiges hat sich dennoch weiterentwickelt. Die Arbeitsgeräte von Magnus sind Hightech-Motorschlitten und Mobiltelefon. Per Kopfhörer und Sprechfunk koordiniert er den Herdentrieb.
473 Kilometer durch eisbedeckte Landschaften

Von Meer zu Meer braucht der Zug siebeneinhalb Stunden. Dann sind die 473 Kilometer durch eisbedeckte Landschaften, Wälder und einsame Berge zurückgelegt. Schaffner Bertil Marklund fährt diese Strecke mehrmals in der Woche und kann sich keine schönere vorstellen. Denn hier, am Rande des Polarkreises, ist Raum und Zeit für ganz besondere Begegnungen: mit einer rauen, wundersamen Natur und mit Menschen, die darin leben.
Mehr Informationen

Veranstalter:

TV Phoenix

Termin:

18.01.2020, 16:30 Uhr
19.01.2020, 10:30 Uhr
21.01.2020, 04:30 Uhr
24.01.2020, 06:45 Uhr

Uhrzeit:

 

Ort:

TV Phoenix

Infos:

Phoenix TV
www.phoenix.de

 

 

 

  

Veranstaltung:

Andreas Schaerer - Stimmakrobatik & Weltjazz mit dem finnischen Gitarristen Kalle Kalima in Brelingen

Thema:

Andreas Schaerer - Stimmakrobatik & Weltjazz
Andreas Schaerer - A Novel Of Anomaly © andreasschaerer.com / ACT
Andreas Schaerer - A Novel Of Anomaly © andreasschaerer.com / ACT
Mit dem Schweizer Stimmkünstler Andreas Schaerer und seinem Quartett-Projekt "A Novel Of Anomaly" (CD bei ACT) startet der WinterJazzBrelingen 2020 gleich mit einem Highlight der internationalen Jazzszene. Schaerer hat das Talent, die Zuhörer
für seine grandiose Kunst zu gewinnen. Er hat zahlreiche internationale Preise und Auszeichnungen erhalten, so den ECHO JAZZ AWARD in der Kategorie "Bester Sänger international" 2015. Poetisch wird es, wenn der Akkordeon-Virtuose Luciano Biondini jazzige Italianità serviert, kühl und rau hingegen, wenn der finnische Gitarrist Kalle Kalima elektronisch verfremdete Klänge einmischt. Die Zuhörer erwartet ein energiegeladenes Programm "zwischen den Welten". 
Andreas Schaerer: Stimme und mouth percussion
Luciano Biondini: Akkordeon
Kalle Kalima: Gitarre
Lucas Niggli: Schlagzeug

Andreas Schaerer Homepage:
http://andreasschaerer.com/

Kalle Kalima’s Web Seite
kallekalima.com 
Kalle Kalima - KUU! Webseite:
http://kallekalima.com/kuu_band/

WinterJazzBrelingen findet jährlich statt und präsentiert die Vielfalt des aktuellen Jazz. Eingeladen werden Musiker der heimischen Szene wie auch international renommierte Künstler, die Jazzmusik auf höchstem Niveau in unterschiedlichem Ambiente bieten: in der Club-Atmosphäre der Brelinger Mitte und in der großen Akustik der Brelinger Kirche.
https://www.winterjazz-brelingen.de/

Veranstalter:

Gemeinde Wedemark, Fritz-Sennheiser-Platz 1, 30900 Wedemark

Termin:

18. Januar 2020

Uhrzeit:

20:00 Uhr

Ort:

Kirche St. Martini in Brelingen Dorfmitte Brelingen, 30900 Wedemark

Infos:

Gemeinde Wedemark, Fritz-Sennheiser-Platz 1, 30900 Wedemark
WWW: www.wedemark.de
 

 

 

   

  

Veranstaltung:

Ostsee Report - Kulturstadt Aalborg in Nordjütland - NDR TV 

Thema:

Ostseereport
Die Hafenstadt Aalborg in Nordjütland lebte lange gut von der Industrie: Schiffbau, Chemie-, Tabak- und Textilindustrie gab es hier. Als es in diesen Branchen nicht mehr gut lief, ging es auch mit der Arbeiterstadt bergab. Aalborg suchte nach einer neuen Bestimmung und erfand sich als Kulturstadt. Reporterin Eva Diederich erkundet für den "Ostseereport" die dänische Stadt von ihrer musikalischen Seite.
Das musikalische Herz der Stadt
Weltberühmte Architekten haben das Stadtbild geprägt, unter anderem mit dem Musikkens Hus, das 2014 eröffnet wurde. Hier befinden sich ein Konzertsaal und Übungsräume. Lasse Rich Henningsen leitet das Haus von Anfang an und weiß, dass es nur mit Vielfalt erfolgreich sein kann.
Er hat nicht nur eine Akademie für musikalischen Nachwuchs hier angesiedelt, sondern auch das Aalborg Symphony Orchestra. Henningsen ist der erste Kulturschaffende, der die renommierte Auszeichnung Leader of the Year erhalten hat, einer der wichtigsten Wirtschaftspreise Dänemarks. Er zeigt Eva Diederich sein Haus und wie er dazu beitragen will, Aalborg als Kulturstadt erfolgreich zu machen. Selbst Barack Obama ist 2019 seiner Einladung gefolgt. Außerdem begleitet der "Ostseereport" Musiker bei den Proben, um zu erfahren, was das Haus so besonders macht. Das Konzertjahr wird von einem Jazzkonzert eröffnet, auch hier ist der "Ostseereport" dabei.
Die singenden Bäume
Musik spielt sich in Aalborg aber natürlich nicht nur innen ab. Seit 1987 haben Stars in der Stadt wortwörtlich Wurzeln geschlagen. Cliff Richard war der erste Künstler, der während seines Besuchs einen Baum im Kildeparken pflanzte. Inzwischen sind es mehr als 70 Bäume, gepflanzt unter anderem von Sting, Stevie Wonder, Take That, Rod Stewart und Elton John. Kleine Lautsprecher neben den Bäumen spielen die Musik der hier Verewigten. Der Park gehört zu den Aalborghallen, einem weiteren Konzerthaus der Kulturhauptstadt Dänemarks. Seit gut zwei Jahren wird es von Nicolaj Holm geleitet. Der 38-Jährige zeigt dem NDR Team den Park, den sein Vorgänger angelegt hat.
Street Art
Wie bunt Aalborg heute ist, wird überall in der Stadt deutlich, Künstlerinnen und Künstler haben mehr als 60 haushohe Wandbilder geschaffen. Sie zeigen gut die Entwicklung von der Industriestadt hin zur Kulturmetropole. Mit einem Guide zieht das "Ostseereport"-Team durch die Innenstadt und lernt das bunte Gesicht Aalborgs kennen.
Weitere Themen der Sendung:
75. Jahrestag des Untergangs der "Wilhelm Gustloff"
Samsø: ein CO2-freies Vorzeigeprojekt
Der estnische Elchflüsterer und sein Enkel

Berichte und Reportagen aus den Staaten rund um die Ostsee präsentieren Udo Biss und Kristin Recke alle vier Wochen am Sonntag um 18.00 Uhr im “Ostsee Report” im NDR Fernsehen. Es geht nicht nur um Wirtschaft, Kultur und Politik in Skandinavien und den östlichen Anrainern, es gibt auch Porträts besonderer Menschen und Reisetipps. 

Veranstalter:

NDR

Termin:

Sonntag, 19. Januar 2020, 18:00 bis 18:45 Uhr
Montag, 20. Januar 2020, 01:55 bis 02:40 Uhr

Uhrzeit:

 

Ort:

NDR Fernsehen

Infos:

NDR Fernsehen
Rothenbaumchaussee 132, 20149 Hamburg
Tel. 00 49 (040) 4156 - 0. Fax 00 49 (040) 44 76 02, E-Mail: ndr@ndr.de

ostseereport_logo

Informationen zur Sendung 

 

 

 

     

  

Veranstaltung:

The Underflow - Jazz/Experimental mit dem schwedischen Saxophonisten Mats Gustafson und den beiden Amerikanern David Grubbs (Gitarre) und Ray Mazurek (Trompete, Vocals) bei Elfie&Ignaz

Thema:

The Underflow
Jazz/Experimental mit dem schwedischen Saxophonisten Mats Gustafson und den beiden Amerikanern David Grubbs (Gitarre) und Ray Mazurek (Trompete, Vocals)
Abendkasse, Eintritt: 15 Euro.
The Underflow © John Corbett
The Underflow © John Corbett
Unter dem Namen The Underflow verbirgt sich die taufrische Kollaboration dreier „heavy players“ der zeitgenössischen internationalen Jazz- und Improvisationsszene. Denn neben dem mehrfach preisgekrönten schwedischen Saxophonisten Mats Gustafson stehen an diesem Abend der Gitarrist David Grubbs und der Trompetist Ray Mazurek aus den USA auf der Bühne. Das Trio veröffentlichte im Frühherbst 2019 ihre erste Platte und kommt nun während ihrer Europatournee auch nach Hannover. 
Für Freundinnen und Freunde des experimentellen Spiels ist das Konzert in der Nordstadt Hannovers auf jeden Fall ein Muss. Denn vermutlich kommen die Drei so schnell nicht wieder vorbei.

Mats Gustafsonist seit den 90er Jahren als Saxophonist ein fester Bestandteil der Jazz und Impro-Szene Chicagos. Gustafson traf damals bereits auf David Grubbs und Ray Mazurek. Mazurek verhalf zu dieser Zeit der Band Gastr del Sol mit David Grubbs und Jim O'Rourke (u.a. Sonic Youth) an den Gitarren mit dem Klang seines Kornetts zu neuen Höhenflügen. In der Folge kooperierten die drei Musiker immer mal wieder zusammen, doch nie als Trio. Letzten Sommer war es dann soweit und es kam im Athener Plattenladen „Underflow“ zum ersten gemeinsamen Konzert und man entschied sich fortan als The Underflow aufzutreten. Kurze Zeit später wurde das erste Album eingespielt, das auf dem Chicagoer Label „Corbett vs. Dempsey“ veröentlicht wurde. Es präsentiert die Band mit einer großen spielerischen Bandbreite. Gustafsons Spiel changiert zwischen beiläufigen Klängen seines Fluteophones und Eruptionen auf dem Baritonsaxophon. Dazu gesellen sich die kristallinen Gitarrensounds von David Grubbs und die ungestüme Wildheit Ray Mazureks auf der Trompete, an den Electronicsund am Gesang. 
David Grubbs – electric guitar and voice, Mats Gustafsson – saxophones and live electronics, Rob Mazurek – trumpet and electronics
Facebook Event

The Underflow auf Mats Gustafson
http://matsgus.com/archives/3283

The Underflow auf Bandcamp

https://underflowrecords.bandcamp.com/album/live-at-the-underflow-record-store-and-art-gallery
The Underflow auf Wasgehtheuteab.de

https://www.wasgehtheuteab.de/hannover/e/64032e03-10b4-4ac4-99e7-070a403eef77

The Underflow auf AfricanPaper.com
http://africanpaper.com/2019/11/02/neues-live-album-von-david-grubbs-mats-gustafsson...
The Underflow auf YouTube
https://www.youtube.com/watch?v=-eLFSML1y88

Veranstalter:

Elfie&Ignaz, Oberstr. 8

Termin:

Sonntag 19.01.2020

Uhrzeit:

Beginn 20.00 Uhr

Ort:

Elfie&Ignaz, Oberstraße 8, 30167 Hannover

Infos:

Elfie&Ignaz, Oberstraße 8, 30167 Hannover
Telefon: 015777913711
E-Mail: elfie@elfie-ignaz.de
WWW: http://www.elfie-ignaz.de

 

 

     

  

Veranstaltung:

Vanguard (Alternative Electronic aus Schweden), Accessory (Electro aus Chemnitz), Lights of Euphoria (Futurepop, Industrial aus Dänemark) im Subkultur

Thema:

Accessory, Lights of Euphoria und Vanguard 
EBM, Industrial, Electro aus Chemnitz, Electro, EBM, Futurepop, Industrial aus DK-Kopenhagen und Alternative Electronic aus Schweden-Göteborg. 
Danach Aftershowparty mit DJ :AMD
VVK 17,60 € zzgl. Gebühren
FacebookEvent


Vanguard: Synthpop aus Göteborg/Schweden
Vanguard wurden Ende 2008 durch die beiden Schweden Jonas Olofsson (Synthesizer) und Patrik Hansson (Gesang) gegründet. Mit ihrem eingängigen und tanzbaren Synthpop in bester schwedischer Tradition gehören sie zu den Senkrechtstartern in der Szene und konnten sich schnell eine große Fangemeinde erspielen. Nachdem sie eine Zeit lang nur erste Demosongs gemeinsam aufnahmen, veröffentlichten sie im Mai 2012 ihr erstes Album "Sanctuary". Die Band veröffentlichte 2014 ihr zweites Album "Retribution", das ein wichtiger Schritt vorwärts war, um den bandeigenen Sound zu entwickeln. 2016 meldeten sich Vanguard mit ihrem dritten Album "Never Surrender" und im Januar 2017 veröffentlichte die Band mit "A Different Story" eine zweite Remix-Single und ein dazugehöriges Musikvideo. Die Band spielt seitdem Konzerte und arbeitet an neuen Songs für ihr geplantes viertes Album. 
Vanguard Webseite
https://www.vanguardofficial.com/
Vanguard auf Facebook
https://www.facebook.com/vanguardofficial/
Vanguard auf SoundCloud

https://soundcloud.com/vanguardofficial
Vanguard Interview auf ReleaseMagazine

http://www.releasemagazine.net/swedish-synthpop-export-to-germany-vanguard-interviewed/
Vanguard Interview auf Queer.de

https://www.queer.de/detail.php?article_id=21171
Vanguard auf YouTube

https://www.youtube.com/user/VanguardSWE


Accessory ist eine deutsche Synth-Pop-/Electro-Band
Seit Mitte der neunziger Jahre gehört die Band Accessory aus Chemnitz zu den bekanntesten Vertretern im EBM-Electro Umfeld. Sie sind Garanten für eine unwiderstehliche Kombination aus harten Beats, fetten, synthetischen Sounds und eingängigen Tanzflächenfüllern, die mit jedem Album in die Top-Ten der DAC-Charts einstiegen. Statt von anderen zu kopieren, präsentieren Accessory auf jedem neuen Album einen frischen, modernen und druckvolleren Sound. Zur Maxime der Band gehört es, ihren Sound aus vielen Bereichen der elektronischen Musik mit dem typischen Accessory Style zu vereinen. Das aktuelle, sechste Studioalbum "Resurrection" zeigt dies. Live wissen Dirk Steyer, Sänger und musikalischer Kopf der Band sowie Mike Königsberger (Synthie) die Songs auch optisch gut zu präsentieren.
Accessory Webseite
http://www.accessorymusic.de/
Accessory auf Facebook
https://www.facebook.com/accessorymusic/
Accessory
auf Wikipedia
https://de.wikipedia.org/wiki/Accessory_(Band)


Lights of Euphoria ist eine deutsch/dänisches Projekt für elektronische Musik.
Lights Of Euphoria ist das Synthpop/EBM-Projekt von Torben Schmidt aus Frankfurt. Die Gruppe war ursprünglich als Single-Song-Projekt gedacht, bei dem Claus Larsen aka Leæther Strip den Gesang für den Song "Subjection" lieferte. Kurz darauf wurde Jimmy Machon von der dänischen Industrial-Band Godheads zum ständigen Sänger, obwohl die Band weiterhin mit anderen Musikern und Sängern wie Ronan Harris von VNV Nation zusammenarbeitete. Neu ist Thomas Gaarn, das neue feste Mitglied für Keyboard und Schlagzeug. Nach ihrem letzten Album "Traumatized" arbeiten sie nun bereits an einem neuen Album.
Lights of Euphoria auf Facebook
https://www.facebook.com/lightsofeuphoria
Lights of Euphoria auf Wikipedia

https://en.wikipedia.org/wiki/Lights_of_Euphoria
Lights of Euphoria auf Inklupedia

https://inklupedia.de/wiki/Lights_of_Euphoria
Lights of Euphoria auf MySpace
https://myspace.com/lightsofeuphoriadk/
Lights of Euphoria auf YouTube
https://www.youtube.com/watch?v=UrUeQ3hqQe0

Veranstalter:

Subkultur, Engelbosteler Damm 87, 30167 Hannover

Termin:

Freitag, 24.01.2020

Uhrzeit:

Einlass: 20:00 Uhr

Ort:

Subkultur, Engelbosteler Damm 87, 30167 Hannover
Engelbosteler Damm 87, 30167 Hannover
U-Bahn Linie 6 und 11 (Haltestelle "An der Strangriede")

Infos:

Subkultur, Engelbosteler Damm 87, 30167 Hannover
eMail: subkultur-hannover@gmx.de
WWW: www.subkultur-hannover.de
 

 

 

  

  

Veranstaltung:

"Knister, Knister" - Schweden-Abend - Krimilesung "Ett Högre Syfte" mit Malin Thunberg Schunke und Jazz mit Michael Krowas

Thema:

"Knister, Knister" - Schweden-Abend
in skandinavisch-gemütlicher Atmosphäre
Schwedenabend ©
© Schwedisches Honorarkonsulat

Krimilesung "Ett Högre Syfte" (in Deutsch) von Malin Thunberg Schunke

Jazzmusik: Michael Krowas

Traditionell schwedische Leckereien

Um Anmeldung bis zum 20.02.2020 unter honorarkonsul@iks-hannover.de wird gebeten.

Ett högre syfte © Piratförlaget
Malin Thunberg Schunke: Ett högre syfte"
Piratförlaget
Sprache: Schwedisch
Pocket: ISBN: 978-91-642-0654-1
E-Book: ISBN9789164243423
Hörbuch: ISBN 9789164234100
"Ett Högre Syfte" ("Ein höherer Zweck")
Während eines exklusiven Junggesellenparty an der französischen Riviera wird der schwedische Staatsbürger Amir Yasin in eine Schießerei in einer Bar verwickelt Er wird in einem Pariser Gefängnis festgehalten, da er des Mordes verdächtigt wird. Nach einer Reihe von Terroranschlägen in Europa sind die Behörden in höchster Alarmbereitschaft. Daher leitet der für Amirs Fall zuständige Richter diese Untersuchung mit eiserner Faust.
Die Jagd nach den Angreifern erstreckt sich über mehrere Länder. Bei Eurojust in Den Haag gehören die schwedische Staatsanwältin Esther Edh und ihre farbenfrohe italienische Chefin Fabia Moretti zum europäischen Ermittlungsteam. Der komplexe Fall wird bald von Machtspielen und nationalen Kämpfen überschattet. Wer ist Amir Yasin und was ist wirklich an der Bar in Juan-les-Pins passiert?
Amir Yasin ist von seiner Familie in Stockholm isoliert und kämpft verzweifelt darum, Gerechtigkeit zu erlangen, vor allem aber, in Fleury-Mérogis, einem der größten und brutalsten Gefängnisse Europas, zu überleben.

Ein höherer Zweck ist ein Roman über Verrat, Vorurteile und Böses, aber auch über Vertrauen, Freundschaft und Liebe. Er befasst sich mit Strafverfolgungsbehörden, bei denen die Bekämpfung der grenzüberschreitenden Kriminalität noch komplizierter wird, wenn Menschen verschiedener Nationalitäten beteiligt sind. Über eine brutale Ohnmacht und eine Familie, die kurz vor dem Zusammenbruch steht. 
Der Roman ist der erste einer Reihe über Esther Edh und Fabia Moretti. 

"Ein fantastisches Buch, das beste, das ich seit Jahren gelesen habe." (Mai Sjöwall)

Malin Thunberg Schunke

Malin Thunberg Schunke © Anna-Lena Ahlström
Malin Thunberg Schunke 
© Anna-Lena Ahlström / Piratförlaget
Dr. Malin Thunberg Schunke ist außerordentliche Professorin für Strafrecht an der Universität Uppsala. Sie hat einen Doktor in Strafrecht der Universität Uppsala und einen Master in Kriminologie und Strafrecht des King's College, London. Ihre Forschungsinteressen liegen im nationalen und internationalen Strafrecht. Sie war eine Auszubildende zur Richterin am Stockholmer Stadtgericht und arbeitete mehrere Jahre als stellvertretende Staatsanwältin in Stockholm.
Sie ist in Skövde geboren und lebt heute mit ihrer Familie in Hannover und Sardinien. "Ett Högre Syfte" ist ihr erster Roman.

Malin Thunberg Schunke Webseite (Partnersinstories)

http://www.partnersinstories.se/malinthunbergschunke

Malin Thunberg Schunke beim Piratförlaget (schwedisch)

https://www.piratforlaget.se/authorship/malin-thunberg-schunke

Malin Thunberg Schunke berättar om debutromanen (schwedisch)

https://www.piratforlaget.se/2019/04/29/malin-thunberg-schunke-berattar-om-debutromanen

Michael Krowas ist ein deutscher Autor, Sänger und Schauspieler
Michael Krowas Webseite
http://www.michaelkrowas.de/

Michael Krowas
auf Wikipedia
https://de.wikipedia.org/wiki/Michael_Krowas
Michael Krowas
auf Facebook
https://www.facebook.com/michael.krowas

Veranstalter:

Schwedischen Honorarkonsulat, Hannover

Termin:

29.01.2020

Uhrzeit:

18.00 Uhr

Ort:

Café Sweet Shabby, Sallstr. 53, 30171 Hannover

Infos:

Schwedisches Honorarkonsulat Niedersachsen, Plaza de Rosalia 1, 30449 Hannover
Tel.: 0511-35 77 25 42, Fax: 0511-35 77 25 43
eMail: honorarkonsul@iks-hannover.de
WWW: www.schwedenkonsulat-hannover.de

Café Sweet Shabby, Sallstr. 53, 30171 Hannover
Tel.: 0511 450 390 30
eMail: info@sweet-shabby.de
WWW: https://sweet-shabby.de/

 

 

 

  

Veranstaltung:

"Gegen den Strom" im Kino im Künstlerhaus Hannover

Thema:

Gegen den Strom
Gegen den Strom © Pandora Film
Gegen den Strom 
© Pandora Film
Island / Frankreich 2018
Anschließend Filmgespräch.
Moderation: Michael Stier
In Zusammenarbeit mit dem Haus
kirchlicher Dienste
Regie: Benedikt Erlingsson
Besetzung: Halldóra Geirharðsdóttir, Jóhann Sigurðarson, Davíð Þór Jónsson, Magnús Trygvason Eliassen
Länge: 100 Min.
Wohlfühlkino trifft auf eine intelligente, politisch scharfzüngige Komödie aus Island.
Halla ist fünfzig und eine unabhängige Frau. Doch hinter der Fassade einer gemächlichen Routine führt sie ein Doppelleben als leidenschaftliche Umweltaktivistin. Bekannt unter dem Decknamen „Die Bergfrau“ bekämpft sie heimlich in einem Ein-Frau-Krieg die nationale Aluminiumindustrie. Mit ihren riskanten Aktionen gelingt es ihr, die Verhandlungen zwischen der isländischen Regierung und einem internationalen Investor zu stoppen. Doch dann bringt die Bewilligung eines fast schon in Vergessenheit geratenen Adoptionsantrags Hallas gradlinige Pläne aus dem Takt. Entschlossen plant sie ihre letzte und kühnste Aktion als Retterin des isländischen Hochlands.
"Fesselt, rührt, belustigt und begeistert. Mehr kann niemand von einem Film erwarten." Die Welt
"Ein intelligenter Feelgood-Film, dem es gelingt, globale Probleme mit einer großen Portion Humor anzupacken." Variety
"Ein beglückendes Filmerlebnis" Die Welt

"Gegen den Strom" Webseite:
www.pandorafilm.de/filme/gegen-den-strom.html

Veranstalter:

Kino im Künstlerhaus, Kommunales Kino der Landeshauptstadt Hannover, Sophienstr. 2, 30159 Hannover

Termin:

29.01.2020 

Uhrzeit:

19:30 Uhr

Ort:

Kino im Künstlerhaus, Kommunales Kino der Landeshauptstadt Hannover, Sophienstr. 2, 30159 Hannover

Infos:

Kommunales Kino, Sophienstr. 2, 30159 Hannover
Tel:(0511)168 44732, Fax:(0511)168 41488
E-Mail:Koki@Hannover-Stadt.de
www.koki-hannover.de

 

 

 

 

Februar 2020

 

 

 

  

Veranstaltung:

Skrei - Winterkabeljau - im Februar im Hotel Hennies

Thema:

Skrei - Winterkabeljau
Seine rund 1000 Kilometer lange Wanderung lässt das schneeweiße Fleisch des Winterkabeljaus wunderbar fest und fettarm werden.
Im Februar finden Sie diese nordische Spezialität auf unserer Skreikarte.

Skrei · Ab Januar 2020 ist wieder Skrei-Zeit
Die Heimat des arktischen Winterkabeljaus ist die eiskalte Barentssee, wo er in großer Anzahl und riesigen Schwärmen unterwegs ist. Anfang des Jahres verlassen die geschlechtsreifen Tiere jedoch ihr Revier und legen zum Laichen beeindruckende 800 Kilometer bis in die wärmeren Gewässer vor der Inselkette der Lofoten zurück. Die Norweger nennen den Fisch aus der Dorschfamilie daher Skrei, den Wanderer, denn auf norwegisch bedeutet das Wort å skride wandern.
Auf den Lofoten bildet der Skrei seit vielen Jahrhunderten die Lebensgrundlage der Fischer und kann aufgrund nachhaltiger Schutzmaßnahmen bis heute bedenkenlos in großer Zahl gefangen werden – allerdings nur bis April, denn dann treten die Schwärme ihre lange Rückreise in die Barentssee an. Der Fang findet jedes Jahr reißenden Absatz nicht nur in Nordnorwegen – auf der ganzen Welt schätzt man das weiße, feste und magere Fleisch, das dennoch zart und saftig ist...
Skrei · Ab Januar 2020 ist wieder Skrei-Zeit
https://www.deutschesee.de/shop/skrei-ganzer-fisch-3212.html

Das Gold der Lofoten
Das Fleisch des Skreis ist delikat, festfleischig und doch zart, mager und aromatisch – ein ganz besonderer saisonaler Genuss. Besonders saftig gelingt das edle Loin, dem dicken Rückenfilet des Skreis. In der Küche gibt sich der Skrei unkompliziert und vielfältig, er eignet sich zum Braten, Schmoren, Dämpfen und Pochieren. Beim Braten und bei der Zubereitung auf dem Grill bildet seine Haut einen natürlichen Schutz, der das Fleisch saftig hält. Die Haut wird dabei appetitlich knusprig. Sein würziges, feines Fleisch lässt sich gut mit kräftigen Aromen kombinieren...
Das Gold der Lofoten

https://www.deutschesee.de/produkte/fische/skrei/

Die unglaubliche Reise des Skrei
fischausnorwegen.de/geschichten-aus-norwegen/ein-perfektes-umfeld/die-...

Skrei auf Wikipedia
https://de.wikipedia.org/wiki/Kabeljau
Zehn Fakten über Skrei - Fischmagazin

https://www.fischmagazin.de/downloads/fischmagazin-01-15-warenkunde.pdf
Wissenswertes über Skrei, den Norwegischen Winterkabeljau

https://www.hagengrote.de/genussmagazin/skrei-wissenswertes-ueber-winterkabeljau/

Veranstalter:

Hotel Hennies, Hannoversche Straße 40, 30916 Isernhagen

Termin:

Februar 2020

Uhrzeit:

Öffnungszeiten Restaurant: tägl: 12.00 - 14.30, 18.00 - 22.00

Ort:

Hotel Hennies, Hannoversche Straße 40, 30916 Isernhagen

Infos:

Hotel Hennies GmbH & Co Hotelbetrieb KG
Hannoversche Straße 40, 30916 Isernhagen
Telefon: 0511 – 9 01 80, Telefax: 0511 – 9 01 82 99
Internet: www.hotel-hennies.de
E-Mail: rezeption@hotel-hennies.de
 

 

 

     

  

Veranstaltung:

Northern Disco Lights - Norwegen/GB 2016, Norwegisch/Englisch mit dt. Untertiteln, Dokumentarfilm - im Kultur-Kiosk Lodderbast

Thema:

Northern Disco Lights
Norwegen/GB 2016, 74 min, Norwegisch/Englisch mit dt. Untertiteln, freigegeben ab 0 Jahre (beantragt), Dokumentarfilm 
Regie: Ben Davis, Music: Per Martinsen
Darsteller: Prins Thomas, Brian Ferry, Annie, Per Martinsen u.a.

"Northern Disco Lights – The Rise and Rise of Norwegian Dance Music" erzählt die Geschichte von ein paar Teenagern, die aus Langeweile inmitten des arktischen Tromsø vor 20 Jahren damit begannen, mit Plattenspielern und Synthesizern mit ihren Traditionen zu brechen und eine neue Musik zu erfinden. Norwegian Techno waberte über das Land und in "The Rise and Rise of Norwegian Dance Music" kommen Zeitzeugen, Produzenten und DJs zu Wort, die auch die internationale Dimension dieser Entwicklung verdeutlichen.

Northern Disco Lights auf Nordlichter.de: 
nordlichter-film.de/film/northern-disco-lights

Northern Disco Lights Webseite (englisch)
www.northerndiscolights.com
Northern Disco Lights auf Facebook (englisch)
www.facebook.com/northerndiscolights

Northern Disco Lights Trailer
https://vimeo.com/201054576
Northern Disco Lights auf Spielfilm.de
www.spielfilm.de/filme/3007175/northern-disco-lights-...

Veranstalter:

Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover

Termin:

04.02.2020 Dienstag

Uhrzeit:

21.15 Uhr

Ort:

Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover

Infos:

Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover
Öffnungszeiten: Mo-Fr: 17-22 Uhr, Sa: 14-22 Uhr
Tel.: 0049 170 238 28 28
eMail: info@lodderbast.de
WWW: www.lodderbast.de
Loderbast@Facebook

 

 

     

  

Veranstaltung:

Die Stockholm Story – Geliebte Geisel - Die Geschichte hinter dem Stockholm-Syndrom im Kultur-Kiosk Lodderbast

Thema:

Die Stockholm Story – Geliebte Geisel
Die Geschichte hinter dem Stockholm-Syndrom
*BYOB - Bring Your Own Baby*
Originaltitel: Stockholm
USA, 2018
Regie: Robert Budreau
Darsteller: Noomi Rapace, Mark Strong, Ethan Hawke, Christopher Heyerdahl, Thorbjørn Harr, Bea Santos, Mark Rendall, John Ralston, Ian Matthews, Gustaf Hammarsten u.a.

Die Stockholm Story © Koch Media
Die Stockholm Story 
© Koch Media
Einige Verbrechen werden zur Legende und verändern die Welt für immer! Stockholm, 1973: Mit Langhaar-Perücke, Porno-Sonnenbrille und Lederjacke überfällt Lars eine Bank in der schwedischen Hauptstadt und nimmt alle darin als Geiseln. Schnell wird klar, dass er es weniger auf Geld als auf die Freilassung seines inhaftierten Kumpels Gunnar abgesehen hat. Doch nachdem die Polizei den wie vereinbart zur Bank bringt, beginnt erst die eigentliche Geschichte: Zwischen Lars und seinen Geiseln, im Besonderen der Bankangestellten Bianca (Noomi Rapace), hat sich eine persönliche, bisweilen sogar innige Beziehung entwickelt, die nicht nur Schweden, sondern die ganze Welt in Atem hält. Das legendäre "Stockholm-Syndrom" ist geboren! 
Fast jeder kennt das "Stockholm Syndrom", kaum jemand die atemberaubende Geschichte hinter der spektakulären Geiselnahme. Die kann sich als spannungsgeladene Crime-Comedy nicht nur auf den coolen Soundtrack und eine stimmungsvolle 70ies-Ausstattung verlassen, sondern auch auf eine schillernde Besetzung: An der Seite des vierfach Oscar®-nominierten Ethan Hawke (TRAINING DAY) legen Noomi Rapace aus der MILLENIUM-Trilogie und Mark Strong aus der KINGSMAN-Saga einen sehenswerten Auftritt hin.

"Die Stockholm Story" auf Koch-Media:
https://shop.kochmedia.com/shop/de_DE/productdetail.html?id=1036963&nav1=FILM
"Die Stockholm Story" Trailer:

https://www.youtube.com/watch?v=Yb_NlOqnH5s
"Die Stockholm Story" auf Movipilot.de:

https://www.moviepilot.de/movies/stockholm--2
"Die Stockholm Story" auf Kino-Zeit.de:

https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/die-stockholm-story-2018
"Die Stockholm Story" auf Actionfreunde.de:

https://www.actionfreunde.de/die-stockholm-story-geliebte-geisel/

Veranstalter:

Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover

Termin:

05.02.2020 Mittwoch

Uhrzeit:

11.00 Uhr *BYOB - Bring Your Own Baby*

Ort:

Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover

Infos:

Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover
Öffnungszeiten: Mo-Fr: 17-22 Uhr, Sa: 14-22 Uhr
Tel.: 0049 170 238 28 28
eMail: info@lodderbast.de
WWW: www.lodderbast.de
Loderbast@Facebook

 

 

     

  

Veranstaltung:

A Projection - New Wave und Post-Punk aus Schweden im Subkultur

Thema:

A Projection  - New Wave und Post-Punk aus Schweden
Support: Wires & Lights (Post-Punk aus Berlin)

A Projection - Die 2013 in Stockholm gegründete Band hat sich ein eigenes Sound-Universum geschaffen, das zwischen den Polen New Wave, Post-Punk, Gothic- und Indie-Rock oszilliert.
A Projection 

A PROJECTION © www.aprojection.com
A Projection © www.aprojection.com
New Wave und Post-Punk aus Schweden der, trotz aller schwärze, direkt auf den Dancefloor führt. Auf ihrem 2017 erschienenem Album "Frameworks" spinnt die Band ein Netz aus Achtzigerjahre-Post-Punk, energiegeladenem Indie-Rock und elektronischer Musik, das jeden Fan der Chameleons, der Editors und der Whispering Sons glücklich im zappeln lässt.
Die Gründung von A Projection 2013 glich einem Akt der Verzweiflung. Isak Eriksson (Gesang), Amos Pagin (Elektrogitarre), Mattias Ruejas Jonson (Bass), Linus Högstadius (Synthesizer) und Jesper Lönn (Schlagzeug) waren in einem sicheren Arbeitsverhältnis, das ihnen ein angenehmes Leben ermöglichte – und doch empfanden die Fünf eine Sehnsucht nach Musik, Kunst und dem aufregenden Pulsschlag der Großstadt.
Also beschlossen sie, ihre Bürokarrieren an den Nagel zu hängen und ihrer wahren Berufung zu folgen. Kurze Zeit später wurde A Projection aus der Taufe gehoben. Aufgrund ihrer atmosphärisch dichten, oft unvorhersehbaren und gewaltigen Auftritte erreichte die Band schnell Kultstatus in Schweden. Die Presse äußerte Vergleiche mit den Editors, The Cure, Swans und Depeche Mode.
2015 erschien mit »Exit« das Debüt bei Tapete. Auf dessen Nachfolger »Framework« fängt A Projection die »Essenz der Rastlosigkeit und Isolation in der Großstadt« musikalisch ein, indem die Band ein Netz aus 80er-Postpunk, energiegeladenem Indie-Rock und elektronischer Musik spinnt. Dabei werden die grundehrlichen und von tiefer Selbsterkenntnis geprägten Texte des Sängers Isak Eriksson von effektvollen Gitarrenklängen, Schlagzeuggewitter und monumentalen Synthesizern umrahmt. 
Aktuelle Mitglieder der Band: Rikard Tengvall, Linus Högstadius, Jesper Lönn and Gustav Forneus

A Projection Homepage:
www.aprojection.com
A Projection auf Facebook

www.facebook.com/aprojectionband
A Projection
auf SoundCloud
soundcloud.com/aprojection

A Projection
auf Bandcamp
https://aprojection.bandcamp.com/ 

A Projection Interview auf Klangwelt-Info.de

https://www.klangwelt-info.de/2019/08/a-projection-section/ 

A Projection Interview auf Ox-Fanzine.de

https://www.ox-fanzine.de/web/itv/5751/Interviews.212.html 
A Projection bei tapeterecords
www.tapeterecords.de/artists/a-projection 
A Projection ("Transition") auf YouTube
www.youtube.com/watch?v=dLNYeAR4wEQ
A Projection ("Exit") auf YouTube

www.youtube.com/watch?v=dLNYeAR4wEQ

Veranstalter:

Subkultur, Engelbosteler Damm 87, 30167 Hannover

Termin:

Mittwoch, 05.02.2020

Uhrzeit:

Einlass: 19.00 Uhr, Beginn: 20.00 Uhr

Ort:

Subkultur, Engelbosteler Damm 87, 30167 Hannover
Engelbosteler Damm 87, 30167 Hannover
U-Bahn Linie 6 und 11 (Haltestelle "An der Strangriede")

Infos:

Subkultur, Engelbosteler Damm 87, 30167 Hannover
eMail: subkultur-hannover@gmx.de
WWW: www.subkultur-hannover.de
 

 

 

    

  

Veranstaltung:

Ronja Räubertochter - Das Junge Schauspiel bringt Astrid Lindgrens Kinderbuchklassiker auf die Bühne

Thema:

Ronja Räubertochter 
Das Junge Schauspiel bringt Astrid Lindgrens Kinderbuchklassiker auf die Bühne: Die Geschichte über die Freundschaft zwischen Ronja und Birk, den Kindern zweier verfeindeter Räuberbanden, ist in einer Inszenierung von Nina Mattenklotz am Schauspielhaus zu erleben. Premiere feiert das Stück am 10. November.
Ronja Räubertochter © Kerstin Schomburg
Ronja Räubertochter 
© Kerstin Schomburg
Donner grollen, Blitze zucken und der Wind tost heftig, als Ronja mitten in der Nacht auf der Mattisburg geboren wird. Als einziges Kind wächst sie zwischen ausgelassenen Räubern, mystischen Erdkreaturen und rätselhaften Luftgestalten im Mattiswald auf. Doch eines Tages entdeckt Ronja, dass es auf der anderen Seite der Mattisburg noch ein zweites Kind gibt. Unbemerkt von den Erwachsenen freundet sie sich mit Birk an, Sohn des rivalisierenden Räubers Borka.
Gemeinsam kämpfen sie im Wald mit Wilddruden, Graugnomen und den eigenen Vorurteilen. Doch als ihre Eltern die Verbindung entdecken, verbieten sie diese rigoros. Ronja zweifelt immer mehr am Räuberleben. Birk und Ronja verlassen ihre Familien, um auf eigene Faust im Wald zu leben. Ein Unterfangen mit Hindernissen. Aber beide wachsen über sich hinaus und schaffen am Ende, was niemand für möglich gehalten hätte: Die rivalisierenden Räuberbanden miteinander zu versöhnen.
Ein Klassiker der Kinderliteratur
Astrid Lindgrens Kinderbuchklassiker zeigt die einzigartige Macht der Kinder, alte Feindschaften zu überwinden und sich einen eigenständigen Blick auf die Welt und die Menschen darin zu bewahren.
Über Regisseurin Nina Mattenklotz
Nina Mattenklotz, geboren 1980, studierte Deutsche Literatur, Psychologie und anschließend Schauspielregie in Hamburg. Ihre Inszenierungen zeichnen sich durch eine feine Psychologie aus, die die Zusammenhänge zwischen Figuren, deren Sehnsüchten und ihrem sozialen Umfeld herausarbeitet. Sie inszeniert unter anderem in Luzern, Hamburg, Schwerin und Chemnitz.
Preise: Tickets 13,00 - 23,00 €
Mehr Informationen

"Wir können alle über unsere Schatten springen" - Interview mit Katherina Sattler in der HAZ-Spielzeit

"Portrai Astrid Lindgrens" auf Zeit online

Veranstalter:

Schauspiel Hannover

Termin:

Mi, 05.02.2020 / 10:30 Uhr
Do, 06.02.2020 / 10:30 Uhr
So, 09.02.2020 / 15:00 Uhr
Mo, 10.02.2020 / 09:30 Uhr

Uhrzeit:

 

Ort:

Schauspielhaus, Prinzenstr. 9, 30159 Hannover

Infos:

Schauspiel Hannover, Prinzenstr. 9, 30159 Hannover, 
Tel: Zentrale: 0511 / 9999 00, Kasse: 0511 / .9999 1111, Abo-Büro: 0511 / 9999 2222
schauspiel hannover

    

 

 

 

   

  

Veranstaltung:

Adam Evald aus Schweden auf "Live 2020 Tour" im Kulturzentrum Pavillon

Thema:

Adam Evald - Live 2020
Adam Evald ist ein Chamber Pop Künstler aus Malmö, Schweden. 
Adam Evald  © Nastya Spacey
Adam Evald © Nastya Spacey
Er singt offen über die emotionale Prüfungen des Lebens. Seine Lieder beschreiben den plötzlichen Tod der Liebe, beißenden Verrat und wie Einsamkeit und Trauer einen ganz verschlingen können. Mit einem kleinen Kammerensemble (Geige, Cello, Kontrabass und Klavier) lädt er den Zuhörer ein zu einer intimen Erfahrung; seine schwebende Popstimme schaft zusammen mit dem dynamischen Klangspektrum des Orchesters eine gefühlsstarke musikalische Welt, in der Hoffnungslosigkeit gegen Hoffnung kämpft; traurige Lieder in Dur stehen gegen sanftmütige Lieder in Moll. Seine musikalischen Ausdruck ist sehr präzise und das Niveau der Ehrlichkeit ist ansprechend. Er hat die Fähigkeit, die Aufmerksamkeit mit Feinheiten zu erreichen, nicht nur in seinen Texten und in der Art, wie er die Instrumente arrangiert hat, sondern auch in seinen millionen-farbenen Gesten auf der Bühne.

Mit Ehrlichkeit und Humor schreibt er Musik über die emotionalen Seiten des Lebens und kombiniert Popmusik mit einem eigenwilligen klassischen Touch. Seine kristallklaren Melodien verflechten sich mit den Texten und lassen so eine tausendfältige Landkarte der Gefühle entstehen, die ideal durch sein kleines Ensemble, bestehend aus Geige und Cello, ergänzt wird.
Wenn er auf der Bühne ist, entsteht ein besonders Gefühl, eine Dosis hoffnungsvoller Melancholie, die unter die Haut geht.

Auf seinen vielen Tourneen wurde Adam Evald weltbekannt. Seit seinem Live-Debut 2012 hat er über 350 Konzerte in Ländern auf vier Kontinenten gegeben und unter anderem in Brasilien, Russland, Japan, Albanien, China, Indien oder Mexiko mit seiner charmanten Art und Musik zu begeistern gewusst.
Von seinen drei Welttourneen hat der immer gut behutete schwedische Poppoet viele inspirierende Momente und Begegnungen in Form von hinreissenden neuen Songs mitgebracht. In diesen schenkt er den hellen und dunklen Geschichten, den kleinen und grossen Gesten, den Orten und Menschen, die ihn beeindruckten schillernde kammermusikalisch reich verzierte Melodiegewänder aus Streichern, Piano, singender Säge und seinem bewegenden Gesang. Musikalisch und erzählerisch schmiegen sich hier intime Feinheiten an klare, gestochen scharfe Arrangements und charmantes Augenzwinkern an hymnische Ausrufungszeichen. Adams Songs sind schlichtweg ganz grosse Haute Couture.

Adam Evald Webseite:
adamevald.com 
Adam Evald auf Facebook
www.facebook.com/adamevald
Adam Evald
auf SoundCloud
soundcloud.com/adamevald
Adam Evald auf Lastfm

www.last.fm/de/music/Adam+Evald
Adam Evald auf NordischeMusik

nordische-musik.de/3856-Adam-Evald.html
Adam Evald ("Dancing heart") auf YouTube

www.youtube.com/watch?v=8Ev9RxXy2T0

Veranstalter:

Kulturzentrum Pavillon

Termin:

Donnerstag, 06.02.2020

Uhrzeit:

Beginn: 19.30 Uhr

Ort:

Kulturzentrum Pavillon, Lister Meile 4, 30161 Hannover

Infos:

Kulturzentrum Pavillon, Lister Meile 4, 30161 Hannover
Tel.: 0511-2355550, Fax 0511 235555-55
Email: info(at)pavillon-hannover.de 
http://www.pavillon-hannover.de

 

 

  

Veranstaltung:

The KutiMangoes - Afro-Beat und -Jazz aus Kopenhagen, Mali und Burkina Faso im Pavillon

Thema:

The Kuti Mangoes © live Photo: Manuel Weber
The Kuti Mangoes © live Photo: Manuel Weber
Afro-Beat und -Jazz aus Kopenhagen, Mali und Burkina Faso.
Afro-Beat & -Jazz aus Kopenhagen, Mali & Burkina Faso
Die Welt heisseste Afrojazz-Band!? So sehen das viele Musikredakteur*innen und Konzertbesucher*innen - kommen sie nun als Jazzfans oder Weltmusik-Liebhaber*innen. Die mit erstaunlicher Präzision gespielte, betörende Mischung aus wildem Jazz, westafrikanischer Musik, Blues und Soul lässt alle tanzen. Drei Bläser (Baritonsaxofone, Posaune), Percussion, Schlagzeug und ein Fender Rhodes sowie ein Moog versetzen das staunende Publikum in Begeisterung. Immer wieder mischen sich Steelguitar, Querflöte und afrikanische Percussion-Instrumente in den satten Bläsersound und machen die Musik zu einer aufregenden Reise für das Gehör.
Info/Bio
2013 erschien eine Gruppe renommierter Jazzmusiker auf der Kopenhagener Bildfläche, deren Ideengeber und Komponisten sich zum Ziel gesetzt hatten, die Faszination westafrikanischer Musik in der Tradition des großen Fela Kuti mit denen des unnachahmlichen Bassisten Charles Mingus zu verbinden; musikalisch wie auch namentlich waren damit The KutiMangoes geboren. Und sie waren schön anzuhören!
"Authentizität ist eben eine Frage der Haltung, nicht der Herkunft” konstatiert dann auch Manuel Weber in den Kieler Nachrichten; nicht nur für ihn sind The KutiMangoes “eine der heisseste Afrojazz-Bands der Welt”, die “Eine fantastische Musik, die bei aller technischen Virtuosität und Cleverness vor allem durch ihre unerhörte Energie und Exaktitüde besticht."
PRESSE:
Afro Jazz hottest newcomer Jetset
The Afrobeat treatment of Moanin is pure fuckin brilliance! - DJ Lord Lewis
The best merger of deep funk sharpness with Nigerian styles in recent years. - dustygroove.com
Ein wundervolles Album voller eklektischer Welten aus Jazz, Afrobeat und Soul! - Groove Attack Mag.
"Top Modern Vintage Afro Heat! The opening' tune is a killa!" Tom Wieland, 7 Samurai Hätte von Tony Allen nicht besser arrangiert werden können. - Mos Eisley Music blog
Absolut vereinnahmend. - soulandjazzandfunk.com
Just a sextet, but they make so much of that. Excellent album. - John Warr, Totally Radio
Besetzung: Gustav Rasmussen (Posaune/Gitarre), Michael Blicher (Sax), Aske Drasbæk (Sax), Johannes Buhl (Keys), Casper Mikkelsen (Schlagzeug), Magnus Jochumsen (Percussion)
VVK 21,8 € AK 22/18 €

Mehr Info

The Kuti Mangoes Homepage
kutimangoes.com/
The Kuti Mangoes auf Facebook

www.facebook.com/TheKutiMangoes
The Kuti Mangoes auf YouTube
www.youtube.com/watch?v=mTVjs3-tbpQ

Veranstalter:

Kulturzentrum Pavillon

Termin:

Donnerstag, 06.02.2020

Uhrzeit:

Beginn: 20.00 Uhr

Ort:

Kulturzentrum Pavillon, Lister Meile 4, 30161 Hannover

Infos:

Kulturzentrum Pavillon, Lister Meile 4, 30161 Hannover
Tel.: 0511-2355550, Fax 0511 235555-55
Email: info(at)pavillon-hannover.de 
http://www.pavillon-hannover.de

 

 

    

  

Veranstaltung:

"Arctic" im Kultur-Kiosk Lodderbast

Thema:

Arctic (2019), div. OmU
OT: „Arctic“
Island, 2018
Arctic © bleeckerstreetmedia.com
Arctic 
© bleeckerstreetmedia.com
Regie: Joe Penna, Drehbuch: Joe Penna, Ryan Morrison, Musik: Joseph Trapanese, Kamera: Tómas Örn Tómasson
Darsteller: Mads Mikkelsen
Der Forscher Overgard ist nach einem Flugzeugabsturz in der Arktis gestrandet. Einsam und allein geht er stoisch seinem Alltag nach: Jeden Tag schnitzt er ein riesiges SOS ins Eis, in der Hoffnung, dadurch entdeckt zu werden. Als die lang ersehnte Rettung in Form eines Hubschraubers naht, kommt es zu einem Unfall, den nur die Co-Pilotin schwerverletzt überlebt. Für Overgard ist klar: Die junge Frau stirbt, wenn sie in seinem Camp verbleiben. Sie hat nur dann eine Chance, wenn es die beiden zu einem Stützpunkt am anderen Ende der Insel schaffen. Der Weg dorthin ist voller Gefahren... Mads Mikkelsen brilliert in diesem gefeierten und wuchtigen Survival-Thriller.


"Arctic" Webseite:
https://bleeckerstreetmedia.com/arctic

"Arctic"auf Wikipedia

https://de.wikipedia.org/wiki/Arctic_(Film)
" Arctic"auf Facebook
https://www.facebook.com/ArcticMovie/

Arctic" auf Kino-Zeit.de:

https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/arctic-2018
" Arctic" auf FilmRezensionen.de:
https://www.film-rezensionen.de/2019/12/arctic/
" Arctic" auf ArthouseCinema.de:
http://arthouse-cinema.de/?p=44651
"Arctic" Trailer:

https://www.youtube.com/watch?v=N5aD9ppoQIo

Veranstalter:

Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover

Termin:

06.02.2020 Donnerstag 21.00 Uhr
15.02.2020 Samstag 18.00 Uhr

Uhrzeit:

 

Ort:

Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover

Infos:

Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover
Öffnungszeiten: Mo-Fr: 17-22 Uhr, Sa: 14-22 Uhr
Tel.: 0049 170 238 28 28
eMail: info@lodderbast.de
WWW: www.lodderbast.de
Loderbast@Facebook

 

 

 

  

Veranstaltung:

"Pippi Langstrumpf"  im Apollo - KinderkinoEXTRA-nur 3 Euro

Thema:

Pippi Langstrumpf
Schweden / BRD 1969
R: Olle Hellbom, mit: Inger Nillson, Pär Sundberg, Maria Persson u.a.
Länge: 99 Min., FSK: 6
KinderkinoEXTRA-nur 3 Euro
Pippi Langstrumpf
Die klassische Realverfilmung von Astrid Lindgrens Buchklassiker mit der wunderbaren Inger Nilsson  als Pippi.
Die wohlerzogen Geschwister Tommy (Pär Sundberg) und Annika (Maria Persson) sehnen sich nach Abwechslung in ihrem Dorf. Der Wunsch geht in Erfüllung, als eines Tages ein kleines, rothaariges Mädchen angeritten kommt. Sie heißt Pippi Langstrumpf (Inger Nilsson) und zieht mit Pferd Kleiner Onkel und Äffchen Herr Nilsson in die leerstehende Villa Kunterbunt ein.
Erzieherin Pürrelius (Margot Trooger) vom Jugendamt ist Pippis elternloser Lebensstil ein Dorn im Auge, aber Pippi ist den Erwachsenen an Kraft und List haushoch überlegen. 
Trailer:

https://www.youtube.com/watch?v=FusL3MxfYek

Veranstalter:

Apollo-Kino 

Termin:

Sonntag 09.02.2020 14:00 
Sonntag 16.02.2020 14:00 

Uhrzeit:

 

Ort:

Apollo-Kino, Limmerstraße 50, 30451 Hannover

Infos:

Apollo-Kino, Limmerstraße 50, 30451 Hannover, Telefon/Fax: 0511 / 452438
Email: info@apollokino.de
www.apollokino.de

 

 

 

  

Veranstaltung:

Deutsch-Norwegische Freundschaftsgesellschaft e.V - Günter Bröse-Büll (Nachfahre von Ole Büll): Ole Büll norwegischer Violinist und Komponist

Thema:

Monatstreffen der Deutsch-Norwegischen Freundschaftsgesellschaft e.V, RG-Hannover. 
sonntäglicher Programmablauf:
9:30 bis 11:00 Uhr: Arbeitsgruppen zu verschiedenen Themen, z.Zt: 
Sprache für Fortgeschrittene und Anfänger
Stricken mit norwegischen Mustern
Hardanger-Stickerei
11:00 bis 11:15 Uhr: Begrüßung, Neues aus Norwegen
Geburtstagsständchen für unsere Geburtstagskinder
11:30 bis 12:30 Uhr: Günter Bröse-Büll (Nachfahre von Ole Büll): Ole Büll norwegischer Violinist und Komponist
ca. 13:00 Uhr: Mittagessen / Buffet durch die Mitglieder
(jeder bringt etwas fürs Buffet mit)
anschließend: norwegischer Volkstanz / Gammeldans (unter der Leitung von Rainer Kloth)

An den Treffen nehmen rund 40-50 Norwegenfans teil. Gäste sind herzlich willkommen.
Die Treffen der RG-Hannover finden einmal monatlich an einem Sonntag statt.

Veranstalter:

Deutsch-Norwegische Freundschaftsgesellschaft e.V, RG-Hannover

Termin:

09. Februar 2020

Uhrzeit:

11:30 bis 12:30 Uhr (Vortrag), 9:30 bis ?? Uhr (gesamtes Monatstreffen)

Ort:

Treffpunkt: Kulturtreff Vahrenheide, Wartburgstr. 10, 30179 Hannover (Vahrenheide)
Vom Hauptbahnhof Hannover erreichen Sie uns mit der Linie 2 bis zur Haltestelle Vahrenheider Markt in 12 Minuten. Der Kulturtreff befindet sich links neben der Haltestelle.

Infos:

Deutsch-Norwegische Freundschaftsgesellschaft e.V, RG-Hannover
Regionalgruppenleiter Bernd Fitze-Frank
Tel.: +49 511 - 71 65 43 65
E-Mail: Bernd.Fitze-Frank@dnfev.de
Stellvertretender Regionalgruppenleiter und Tanzleiter Rainer Kloth
Tel.: +49 5171 - 98 93 54
Rainer.Kloth@dnfev.de
Internet: Deutsch-Norwegischen Freundschaftsgesellschaft, RG-Hannover
Internet: Deutsch-Norwegischen Freundschaftsgesellschaft
 

 

 

 

  

Veranstaltung:

Iiro Rantala im Jazz Club 

Thema:

Iiro Rantala
Iiro Rantala © www.iirorantala.fi
Iiro Rantala 
© www.iirorantala.fi
Tastenlöwe, Romantiker oder burlesker Spaßvogel: der finnische Pianist Iiro Rantala sprengt mit seinem Spiel alle Schubladen und ist dabei ebenso virtuos wie unterhaltsam. „Im Kern enthalten meine Kompositionen einfache, eingängige Melodien, an die man sich erinnert“, sagt er und spannt dann, begleitet von seinen kongenialen Partnern, eine traumhaft schöne Leinwand für seine Klanggemälde auf.
Auch mit den Kompositionen für sein drittes Soloalbum bleibt der finnische Pianist seinem Credo treu: „Jazz braucht Melodien, etwas, an das die Leute andocken können.“ Ganz in der Tradition großer Vorgänger wie Erroll Garner, Art Tatum, Esbjörn Svensson oder Michel Petrucciani schafft er in seinem aktuellen Programm Klangbilder von malerischer Schönheit und Klarheit. Den Januar etwa, auch bekannt als „Monat der Reue“, beschreibt Iiro Rantala mit einer wuchtig-schwermütigen Hymne in Moll. Ein fröhlicher Stakkato-Wirbel hingegen fegt durch den Februar und erinnert an den liebsten Wintersport der Finnen. Lassen wir uns überraschen, welch eindrucksvolle Melodien Iiros Kalender sonst noch für uns bereithält.
Besetzung: Iiro Rantala (p)
Preis Abendkasse: 25 €, ermäßigt 15 €, Vorverkauf: 20 €, ermäßigt 10 € (zzgl. Gebühren)
Mehr Information


Iiro Rantala Webseite:

www.iirorantala.fi 
Iiro Rantala auf Wikipedia
de.wikipedia.org/wiki/Iiro_Rantala
Iiro Rantala auf Facebook
www.facebook.com/Iiro-Rantala-fan-page-173446366030578
Iiro Rantala auf YouTube
www.youtube.com/user/IiroRantala
Iiro Rantala bei ACT
www.actmusic.com/Kuenstler/Iiro-Rantala

Veranstalter:

Jazzclub Hannover, Am Lindener Berge 38, 30449 Hannover

Termin:

Do. 06.02.2020

Uhrzeit:

20:30 Uhr, Einlass 19:30 Uhr

Ort:

Jazzclub Hannover, Am Lindener Berge 38, 30449 Hannover

Infos:

Jazzclub Hannover, Am Lindener Berge 38, 30449 Hannover:
Tel: 0511 454455
http://www.jazz-club.de/
 

 

 

   

  

Veranstaltung:

Moddi aus Norwegen bei Feinkost Lampe

Thema:

Moddi aus Norwegen
Moddi © Jørgen Nordby www.moddi.no
Moddi 
© Jørgen Nordby www.moddi.no
Pål Moddi Knutsen, dessen Songs und Stimme so unverwechselbar verwoben sind mit der nördlichsten der norwegischen Inseln: Senja. Mit ihren schroffen Bergketten, lieblichen Tälern, ihrer bläulichen Weite und den bizarren, oft von Wolken eingeweichten Felsgipfeln ist sie die Heimat, die Moddi im Herzen seiner Songs trägt und die er darin so großartig und großzügig verschwendet. Neben seiner Band bringt er sein noch unveröffentlichtes Album „Unsongs – 12 banned songs from 12 countries“ mit, für welches er Lieder von ins Exil vertriebenen, zensierten oder ermordeten Musikerinnen und Musiker gesammelt und interpretiert hat. 

Moddi Web Seite
www.moddi.no
Moddi auf Wikipedia
de.wikipedia.org/wiki/Moddi
Moddi auf Facebook
www.facebook.com/moddimusikk/
Moddi
auf SoundCloud
soundcloud.com/moddimusikk

Moddi auf Bandcamp
moddi.bandcamp.com/ 

Moddi auf YouTube
www.youtube.com/user/moddimusikk
Moddi
Interview beim Deutschlandfunk
https://www.deutschlandfunkkultur.de/moddi-singt-unsongs-...
Moddi
bei Edition Nautilus
https://edition-nautilus.de/autorinnen/moddi/

Veranstalter:

Feinkost Lampe, Eleonorenstr 18, Hannover-Linden

Termin:

Donnerstag, 06. Februar 2020

Uhrzeit:

20 - 2 Uhr, Beginn 21 Uhr

Ort:

Feinkost Lampe, Eleonorenstr 18, Hannover-Linden

Infos:

Feinkost Lampe, Eleonorenstr 18, Hannover-Linden
Der Laden für Raumklangpflege
Im Hinterhof bei Mädchen
www.feinkostlampe.de
 

 

 

     

  

Veranstaltung:

101 Reykjavik - isländ. OmU - im Kultur-Kiosk Lodderbast

Thema:

101 Reykjavik 
isländ. OmU
Originaltitel: 101 Reykjavik
Dänemark / Frankreich / Island / Norwegen, 2000
ca. 85 min.
Regie: Baltasar Kormákur, Drehbuch: Baltasar Kormákur
101 Reykjavik© www.arthaus.de
101 Reykjavik© www.arthaus.de
Darsteller: Hilmir Snaer Gudnarson, Victoria Abril, Hanna Maria Karlsdottir, Baltasar Kormákur
Der dreißigjährige Hlynur lebt noch bei seiner Mutter und verbringt seine Tage mit Internet-Surfen, Trinken und Pornoschauen. Sein Vater ist Alkoholiker. Die Handlung kommt ins Rollen, als Lola, die Flamencolehrerin seiner Mutter, über Weihnachten bei ihnen einzieht. An Neujahr findet er heraus, dass Lola lesbisch ist, hat aber trotzdem (betrunken) Sex mit ihr - und das ist nicht das Komplizierteste, was Hlynur zu meistern hat. „Skurrile, unterhaltsame schwarze Komödie, die die soziale Verweigerung des Helden in anschauliche Bilder fasst und gleichzeitig satirische Einblicke in das Leben auf Island bietet.“ Lexikon des internationalen Films. Das Erstlingswerk von Baltasar Kormákur, einem der wichtigsten isländischen Indie-Regisseure.

101 Reykjavik auf Wikipedia
https://de.wikipedia.org/wiki/101_Reykjavík_(Film)
101 Reykjavik auf Arthouse.de: 
https://www.arthaus.de/101_reykjavik

101 Reykjavik auf Kino-Zeit.de
https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/101-reykjavik-arthaus-collection
101 Reykjavik auf Filmstarts.de

http://www.filmstarts.de/kritiken/29508.html
101 Reykjavik Trailer

https://www.youtube.com/watch?v=k6T0snTFmsg

Veranstalter:

Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover

Termin:

10.02.2020 Montag

Uhrzeit:

18.00 Uhr

Ort:

Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover

Infos:

Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover
Öffnungszeiten: Mo-Fr: 17-22 Uhr, Sa: 14-22 Uhr
Tel.: 0049 170 238 28 28
eMail: info@lodderbast.de
WWW: www.lodderbast.de
Loderbast@Facebook

 

 

   

  

Veranstaltung:

Mr Silla aus Island - irgendwo zwischen Folk, Rock und sphärischen Klängen bei Feinkost Lampe

Thema:

Mr Silla aus Island - irgendwo zwischen Folk, Rock und sphärischen Klängen 
Mr Silla © www.facebook.com/sillasilla
Mr Silla © www.facebook.com/sillasilla
Sigurlaug Gísladóttir aka Mr. Silla, eine Künstlerin, deren Debütalbum 2015 erschien und in Island hohe Wellen schlug. Es ist zwar das Debütalbum, unbekannt ist Sigurlaug in der isländischen Musikszene aber keineswegs. War sie doch bereits mit bekannten Formationen wie Múm, Snorri Helgasson, Mice Parade und Low Roarauf der Bühne gestanden. Auch wenn sie live von Tyler Ludwick an der Gitarre unterstütz wird, kann man Mr. Silla nun aber als ihr Solo-Projekt bezeichnen. Stilistisch zeichnet sich ihre Musik durch atmosphärische, teilweise schon fast minimalistische elektronische Klänge aus, welche hier und da, auch während ihrer Live-Auftritte, von Gitarren ergänzt werden. Dabei schwingt oft der für viele isländische Bands charakteristische, düster-melancholische Unterton mit, der in elektrisierendem Kontrast zu Sigurlaugs ruhiger und warmer Stimme steht. Ein Album über Trennung und Auseinanderleben sei es, wie sie mal in einem Interview mit dem Szenemagazin Reykjavík Grapevine verriet. Das intensive, unheimliche Musikvideo zu “Breath” macht schonungslos klar, dass es keine Trennung im Guten ist. - guidetoiceland.is
Mitglieder der Band: Sigurlaug Gísladóttir, J. Tyler Ludwick

Mr Silla auf Facebook
https://www.facebook.com/sillasilla/
Mr Silla auf Wikipedia

https://en.wikipedia.org/wiki/Mr._Silla_&_Mongoose

Mr Silla auf SoundCloud

https://soundcloud.com/mistersilla
Mr Silla auf NBHAP
https://nbhap.com/exclusives/mr-silla-gloria-video-iceland
Mr Silla auf YouTube
https://www.youtube.com/watch?v=qQobDuIPl6Y
Mr Silla auf InReykjavik.is
http://www.inreykjavik.is/mr-silla/
Mr Silla auf Lastfm

https://www.last.fm/de/music/Mr.+Silla

Veranstalter:

Feinkost Lampe, Eleonorenstr 18, Hannover-Linden

Termin:

Donnerstag, 13. Februar 2020

Uhrzeit:

20 - 2 Uhr, Beginn 21 Uhr

Ort:

Feinkost Lampe, Eleonorenstr 18, Hannover-Linden

Infos:

Feinkost Lampe, Eleonorenstr 18, Hannover-Linden
Der Laden für Raumklangpflege
Im Hinterhof bei Mädchen
www.feinkostlampe.de
 

 

 

   

  

Veranstaltung:

Svenskträff des Schwedischen Vereins Hannover

Thema:

Svenskträff des Schwedischen Vereins Hannover - Treffen mit der blau-gelben Flagge!
Svenskträff © Schwedischer Verein Hannover
Svenskträff 
© Schwedischer Verein Hannover
Einmal im Monat, im Normalfall jeweils am zweiten Freitag des Monats, veranstaltet der Schwedische Verein seinen Svenskträff (Schwedisches Treffen) an einem gemeinsamen Tisch, der von der schwedischen Flagge geschmückt wird. Zumeist finden die Treffen in unterschiedlichen Lokalitäten statt, im Sommer aber eventuell auch in Biergärten, in jedem Fall absolut zentral.
Alle Mitglieder werden vor den jeweiligen Treffen per E-Mail über Ort und Datum informiert.
Durchschnittlich treffen sich ca. 10–12 Leute ganz unterschiedlichen Alters mit unterschiedlichen Berufen und Interessensbereichen, Schweden sowie Deutsche mit guten Schwedischkenntnissen. Bei einem Glas Bier oder Wein und vielleicht einem guten Essen oder Tapas wird über die verschiedensten Themen unterhalten, natürlich weitgehend auf Schwedisch – es kann aber vorkommen, dass das eine oder das andere Wort auch auf Deutsch gewechselt wird.
Es gibt Platz für mehr Teilnehmer, die Lust auf gute Unterhaltungen auf Schwedisch haben, also: Herzlich Willkommen am Tisch mit der blau-gelben Flagge!
Bitte schreib uns eine Mitteilung über eMail oder Facebook, wenn Du kommen möchtest, so das wir einen passenden Tisch reservieren können.

Veranstalter:

Schwedischer Verein Hannover e. V.

Termin:

Freitag, 14.02.2020

Uhrzeit:

19.00 Uhr 

Ort:

Extrablatt, Königsworther Platz, 30167 Hannover

Infos:

Annika, Schwedischer Verein Hannover e. V., Postfach 5625, 30056 Hannover
Email: vorstand@schwedischer-verein-hannover.de 
www.schwedischer-verein-hannover.de
Schwedischer Verein@Facebook
 

 

 

   

  

Veranstaltung:

Heavy Feather - roher, erdiger Riff Rock des Stockholmer Quartetts, mit Lisa Lystam & Matte Gustaffson  - in der Blues Garage

Thema:

Heavy Feather - roher, erdiger Riff Rock des Stockholmer Quartetts 
Heavy Feather© www.facebook.com/HeavyFeatherRock
Heavy Feather© www.facebook.com/HeavyFeatherRock
mit Lisa Lystam & Matte Gustaffson (beide Lisa Lystam Family Band / Siena Root)
Die Musiker des Stockholmer Quartetts Heavy Feather sind keine Unbekannten: Die junge Sängerin Lisa Lystam hat momentan die Sängerposition bei der Retro Rock Legende Siena Root inne und sie ist außerdem mit ihrer eigenen Bluesband, der Lisa Lystam Family Band, unterwegs. An ihrer Seite in allen drei Bands bedient Matte Gustavvson die Leadgitarre. Genau wie Siena Root stecken Heavy Feather knietief in den 70s. Auf ihrem Debütalbum Debris & Rubble findet sich roher, erdiger Riff Rock der im Fahrwasser von Blues und Southern Rock fischt.
Auf dem Debütalbum "Debris & Rubble" des Stockholmer Quartetts findet sich roher, erdiger Riff Rock der im Fahrwasser von Blues und Southern Rock fischt.

Heavy Feather auf Facebook

https://www.facebook.com/HeavyFeatherRock/
Heavy Feather auf Bandcamp

https://heavyfeatherofficial.bandcamp.com/ 
Heavy Feather ("Where Did We Go") auf YouTube

https://www.youtube.com/watch?v=Ic6__k7VyYY

Heavy Feather ("Long ride - Live in Stockholm") auf YouTube

https://www.youtube.com/watch?v=7E4r4THUOg4&feature=youtu.be
Heavy Feather – Débris & Rubble – Vorwärts in die 70er – Album Review
https://rockmagazine.net/heavy-feather-debris-rubble-vorwaerts-in-die-70er-album-review/

Lisa Lystam Family Band
Die Band war eine große Überraschung bei der Europäischen Blues Challenge 2015 in Brüssel, wo die junge Schwedin und ihre Band mit einem reifen Programm das internationale Publikum überzeugen konnten. Fantasievolle Songs, beeinflusst von traditionellem Blues und Roots Music ebenso wie von wilden 60´s R&B werden in einem kraftvollen Bandgewand präsentiert. Lisas großartige Stimme und eine bestens eingespielte Combo lassen dabei ein hochklassiges und spannendes Konzert entstehen. „Solch eine Band wäre vermutlich in der Lage, aus Blues auch heutzutage eine populäre Musik zu machen“ (bluesnews).
Es ist erst drei Jahre her, als die damals 20-jährige Lisa Lystam als Newcomer in der schwedischen Szene auftauchte wie aus dem Nichts. Wie ein Lauffeuer verbreitete sich die Nachricht über das herausragende Talent der jungen Bluessängerin! Das weltweit älteste Bluesmagazin „Jefferson“ nennt sie „die neue schwedische Sensation!“ Und in der Tat war es sensationell, dass sich die Lisa Lystam Family Band bereits im Folgejahr nach ihrer Gründung auf nahezu jedem schwedischen Festival wiederfand und insgesamt weit über 80 Konzerte in 2014 spielte.
Nach der Veröffentlichung des Debütalbums “When Money’s Runnin’ Out” (2014) brachte Lisa im Mai 2016 mit „Give You Everything“ ihr zweites Album heraus. 
Nun haben die sympathische Schwedin und ihre Jungs ihre ersten internationalen Abenteuer hinter sich. Die Teilnahme an der Europäischen Blues Challenge 2015 war nur der Anfang. In 2016 konnte die Band mit gleich 4(!) Konzerten beim Notodden Bluesfestival in Norwegen einen Ritterschlag für sich verbuchen. Es ist eines der Festivals in Europa, denen eine bedeutende internationale Strahlkraft im Blues zukommt. 
Lisa Lystam Family Band Homepage
www.lisalystam.se
Lisa Lystam Family Band auf Facebook

www.facebook.com/lisalystamfamilyband
Lisa Lystam Family Band (When Money´s Runnin´ Out) auf YouTube

www.youtube.com/watch?v=uCPVKu1XqFs

Siena Root Web-Seite 
sienaroot.com
Siena Root auf Facebook

www.facebook.com/sienaroot
Siena Root auf Wikipedia

en.wikipedia.org/wiki/Siena_Root
Siena Root auf YouTube

https://www.youtube.com/watch?v=pGvLxt1SU9o

Veranstalter:

Blues Garage, Industriestr. 3-5, 30916 Isernhagen HB

Termin:

Freitag, 14. Februar 2020

Uhrzeit:

Einlass: 19 Uhr, Showtime: 21 Uhr

Ort:

Blues Garage, Industriestr. 3-5, 30916 Isernhagen HB

Infos:

Blues Garage, Industriestr. 3-5, 30916 Isernhagen HB
0172 15 45 763
WWW: www.bluesgarage.de
 

 

 

 

  

Veranstaltung:

Doubleface für Anfänger + Fortgeschrittene (je nach Wunsch)- Workshop mit Uta Kempf

Thema:

Doubleface für Anfänger + Fortgeschrittene (je nach Wunsch) - Workshop mit Uta Kempf
Kursgebühr 9,-- €, Kaffee/Tee und Kuchen inklusive
Anmeldung bei Uta Kempf: 0511/826739

Veranstalter:

Deutsch-Norwegischen Freundschaftsgesellschaft e.V, RG-Hannover

Termin:

15.02.2020

Uhrzeit:

14.00 - 18.00 

Ort:

30880 Laatzen, Debberode 127

Infos:

Anmeldung bei Uta Kempf: 0511/826739
Deutsch-Norwegischen Freundschaftsgesellschaft e.V, RG-Hannover
Internet: Deutsch-Norwegischen Freundschaftsgesellschaft, RG-Hannover
Internet: Deutsch-Norwegischen Freundschaftsgesellschaft
 

 

 

   

  

Veranstaltung:

Kino im SofaLoft - "Die Frau des Nobelpreisträgers" (GB, Schweden 2018) 

Thema:

Die Frau des Nobelpreisträgers 
GB, Schweden 2018
Die Frau des Nobelpreisträgers © Sony Pictures
Die Frau des Nobelpreisträgers 
© Sony Pictures
R: Björn Runge, mit: Glenn Close, Christian Slater, Max Irons
Länge: 100 Min., FSK: 12 J.
Nach dem Roman von Meg Wolitzer!
Eine bitterböse und nicht selten ironische Abrechnung mit dem hoffentlich (bald) ausgedienten Patriarchat. Getragen wird der Film vor allem von der exzellenten Darstellung, die Glenn Close („Eine verhängnisvolle Affäre“) als brave Ehefrau eines Literatur-Nobelpreisträgers abliefert.
1993. Ein Anruf in aller Herrgottsfrühe. Der Nobelpreis für Literatur wird dem selbstgefälligen Beststeller-Autor Joe Castleman zuerkannt. Noch im Schlafanzug hopst Joe mit seiner Frau Joan (Glenn Close) auf dem Ehebett herum, ohne zu ahnen, dass ihn dieses Ereignis wenig später in die größte Krise seines Lebens stürzen wird. Aber zunächst mal geht es mit dem Flieger von Connecticut nach Schweden....
Joan Castleman verblasst hinter dem Ruhm ihres Mannes. Der Nobelpreis führt zu einer Zerreißprobe für die ganze Familie....
Ein lauter Aufschrei über das gesellschaftliche Missverhältnis zwischen Frau und Mann!
Glenn Close wurde für ihre Rolle in der schwedisch-amerikanischen Romanverfilmung „Die Frau des Nobelpreisträgers“ mit dem Golden Globe ausgezeichnet!
Mehr Informationen

"Die Frau des Nobelpreisträgers" Webseite:

http://sonyclassics.com/thewife/

Veranstalter:

Kultur im SofaLoft

Termin:

Donnerstag, 20.02.2020

Uhrzeit:

20:00 Uhr

Ort:

Kultur im SofaLoft, Jordanstraße 26, Hannover – Südstadt

Infos:

SofaLoft Hannover GmbH & Co.KG, Jordanstraße 26, 30173 Hannover
Tel.: (0511) 8 07 07-0, Fax: (0511) 8 07 07-10
info@sofaloft.de
www.sofaloft.de

 

 

 

  

Veranstaltung:

"Norwegisches Kochen",  Kochkurs in der Evang. Familienbildungsstätte Hannover

Thema:

„Norwegisch Kochen“ mit Uta Kempf,  Kochkurs in der Evang. Familienbildungsstätte Hannover
Kochkurs in zwei Küchen
Kosten: ca. 18,-- € plus Lebensmitelkosten
Anmeldung bei Uta Kempf: 0511/826739

Veranstalter:

Deutsch-Norwegischen Freundschaftsgesellschaft e.V, RG-Hannover

Termin:

16.02.2019

Uhrzeit:

11 - 15:00 Uhr

Ort:

Evangelische Familien-Bildungsstätte Hannover e.V., Archivstraße 3, 30169 Hannover

Infos:

Anmeldung bei Uta Kempf: 0511/826739
Deutsch-Norwegischen Freundschaftsgesellschaft e.V, RG-Hannover
Internet: Deutsch-Norwegischen Freundschaftsgesellschaft, RG-Hannover
Internet: Deutsch-Norwegischen Freundschaftsgesellschaft
 

 

 

 

 

März 2020

 

 

 

  

Veranstaltung:

"Fettisdagen" oder "semlans dag" - jedes Jahr am 05.03.

Thema:

"Fettisdagen" auch "semmeldagen", "semlans dag" och "fastlagstisdagen" ist einer der am meisten gefeierten Thementage Schwedens.
Fettisdagen - Semla © Wolfgang Sander 2015

Fettisdagen - Semla - In der "Traditioner"-Ausstellung des "Nordiska Musset"
© Wolfgang Sander 2015

"Fettisdagen" ist der Tag zwischen Rosenmontag und Aschermittwoch. Da danach die (bis Ostern währende) Fastenzeit begann, durfte früher an diesem Tag noch einmal richtig gut gegessen werden.
So erklärt sich auch der Name "Fettisdagen" ("den feta tisdagen", also "fetter Dienstag").
In anderen Ländern heisst der Tag "Mardi Gras", "Shrove Tuesday", "Fastelavn" oder "Faschingsdienstag".
Heutzutage wird die Tradition weitergeführt durch Essen der "Semla", "Fettisdagsbulle" oder "Fastlagsbulle", einer Art Weizen-Brötchen, gefüllt mit einer grossen Portion Mandelmasse und Schlagsahne. Die "Semlor" gibt es aber nun fast das ganze Jahr über.
Fettisdagen - Semla- Ture Sventon © Nordiska Museet/Wolfgang Sander 2015

Fettisdagen - Semla
Der schwedische, lispelnde Privatdetektiv Ture Sventon, bekannt aus den Büchern Åke Holmbergs, ist geradezu süchtig nach "temlor" und geniesst sie das ganze Jahr über.
Aus der "Traditioner"-Ausstellung des "Nordiska Musset"
© Wolfgang Sander 2015


"Fettisdagen" auf Wikipedia
https://en.wikipedia.org/wiki/Fettisdagen
"Fettisdagen" auf Nordiska Museet

https://www.nordiskamuseet.se/aretsdagar/fettisdagen
"Semla" auf Wikipedia

https://de.wikipedia.org/wiki/Semla
"Fettisdagen" auf temadagar.se

https://temadagar.se/fettisdagen/

https://de.wikipedia.org/wiki/Semla
"Semlor" auf schwedenhappen.ch

www.schwedenhappen.ch/semlor-for-the-masses-oder-wenn-ein-gebaeck-beruehmt-mach-2/
"Semlor"-Rezept auf schwedenhappen.ch
www.schwedenhappen.ch/wp-content/uploads/2018/03/Rezept-Semlor-1.pdf

Veranstalter:

 

Termin:

Dienstag, 05.03.2019

Uhrzeit:

 

Ort:

 

Infos:

 
 

 

 

 

  

Veranstaltung:

Deutsch-Norwegische Freundschaftsgesellschaft e.V - Uta Kempf: Aufregende Winterreise ans Polarmeer

Thema:

Monatstreffen der Deutsch-Norwegischen Freundschaftsgesellschaft e.V, RG-Hannover. 
sonntäglicher Programmablauf:
9:30 bis 11:00 Uhr: Arbeitsgruppen zu verschiedenen Themen, z.Zt: 
Sprache für Fortgeschrittene und Anfänger
Stricken mit norwegischen Mustern
Hardanger-Stickerei
11:00 bis 11:15 Uhr: Begrüßung, Neues aus Norwegen
Geburtstagsständchen für unsere Geburtstagskinder
11:30 bis 12:30 Uhr: Uta Kempf: Aufregende Winterreise ans Polarmeer
ca. 13:00 Uhr: Mittagessen / Buffet durch die Mitglieder
(jeder bringt etwas fürs Buffet mit)
anschließend: norwegischer Volkstanz / Gammeldans (unter der Leitung von Rainer Kloth)

An den Treffen nehmen rund 40-50 Norwegenfans teil. Gäste sind herzlich willkommen.
Die Treffen der RG-Hannover finden einmal monatlich an einem Sonntag statt.

Veranstalter:

Deutsch-Norwegische Freundschaftsgesellschaft e.V, RG-Hannover

Termin:

08. März 2020

Uhrzeit:

11:30 bis 12:30 Uhr (Vortrag), 9:30 bis ?? Uhr (gesamtes Monatstreffen)

Ort:

Treffpunkt: Kulturtreff Vahrenheide, Wartburgstr. 10, 30179 Hannover (Vahrenheide)
Vom Hauptbahnhof Hannover erreichen Sie uns mit der Linie 2 bis zur Haltestelle Vahrenheider Markt in 12 Minuten. Der Kulturtreff befindet sich links neben der Haltestelle.

Infos:

Deutsch-Norwegische Freundschaftsgesellschaft e.V, RG-Hannover
Regionalgruppenleiter Bernd Fitze-Frank
Tel.: +49 511 - 71 65 43 65
E-Mail: Bernd.Fitze-Frank@dnfev.de
Stellvertretender Regionalgruppenleiter und Tanzleiter Rainer Kloth
Tel.: +49 5171 - 98 93 54
Rainer.Kloth@dnfev.de
Internet: Deutsch-Norwegischen Freundschaftsgesellschaft, RG-Hannover
Internet: Deutsch-Norwegischen Freundschaftsgesellschaft
 

 

 

   

  

Veranstaltung:

Svenskträff des Schwedischen Vereins Hannover

Thema:

Svenskträff des Schwedischen Vereins Hannover - Treffen mit der blau-gelben Flagge!
Svenskträff © Schwedischer Verein Hannover
Svenskträff 
© Schwedischer Verein Hannover
Einmal im Monat, im Normalfall jeweils am zweiten Freitag des Monats, veranstaltet der Schwedische Verein seinen Svenskträff (Schwedisches Treffen) an einem gemeinsamen Tisch, der von der schwedischen Flagge geschmückt wird. Zumeist finden die Treffen in unterschiedlichen Lokalitäten statt, im Sommer aber eventuell auch in Biergärten, in jedem Fall absolut zentral.
Alle Mitglieder werden vor den jeweiligen Treffen per E-Mail über Ort und Datum informiert.
Durchschnittlich treffen sich ca. 10–12 Leute ganz unterschiedlichen Alters mit unterschiedlichen Berufen und Interessensbereichen, Schweden sowie Deutsche mit guten Schwedischkenntnissen. Bei einem Glas Bier oder Wein und vielleicht einem guten Essen oder Tapas wird über die verschiedensten Themen unterhalten, natürlich weitgehend auf Schwedisch – es kann aber vorkommen, dass das eine oder das andere Wort auch auf Deutsch gewechselt wird.
Es gibt Platz für mehr Teilnehmer, die Lust auf gute Unterhaltungen auf Schwedisch haben, also: Herzlich Willkommen am Tisch mit der blau-gelben Flagge!
Bitte schreib uns eine Mitteilung über eMail oder Facebook, wenn Du kommen möchtest, so das wir einen passenden Tisch reservieren können.

Veranstalter:

Schwedischer Verein Hannover e. V.

Termin:

Freitag, 13.03.2020

Uhrzeit:

19.00 Uhr 

Ort:

Extrablatt, Königsworther Platz, 30167 Hannover

Infos:

Annika, Schwedischer Verein Hannover e. V., Postfach 5625, 30056 Hannover
Email: vorstand@schwedischer-verein-hannover.de 
www.schwedischer-verein-hannover.de
Schwedischer Verein@Facebook
 

 

 

 

  

Veranstaltung:

versch. Osterbasteleien - Workshop mit Petra Schmauß

Thema:

versch. Osterbasteleien - Informatonen kommen später - Workshop mit Petra Schmauß
Kursgebühr 9,-- € vor Ort
Anmeldung bei Uta Kempf: 0511/826739

Veranstalter:

Deutsch-Norwegischen Freundschaftsgesellschaft e.V, RG-Hannover

Termin:

14.03.2020

Uhrzeit:

11.00 - 15.00 

Ort:

Treffpunkt: Kulturtreff Vahrenheide, Wartburgstr. 10, 30179 Hannover (Vahrenheide)
Vom Hauptbahnhof Hannover erreichen Sie uns mit der Linie 2 bis zur Haltestelle Vahrenheider Markt in 12 Minuten. Der Kulturtreff befindet sich links neben der Haltestelle.

Infos:

Anmeldung bei Uta Kempf: 0511/826739
Deutsch-Norwegischen Freundschaftsgesellschaft e.V, RG-Hannover
Internet: Deutsch-Norwegischen Freundschaftsgesellschaft, RG-Hannover
Internet: Deutsch-Norwegischen Freundschaftsgesellschaft
 

 

 

 

  

Veranstaltung:

Norwegerstrick, Pulswärmer oder Fausthandschuhe - Workshop mit Uta Kempf

Thema:

Norwegerstrick, Pulswärmer oder Fausthandschuhe - Workshop mit Uta Kempf
Kursgebühr 9,-- €, Kaffee/Tee und Kuchen inklusive
Anmeldung bei Uta Kempf: 0511/826739

Veranstalter:

Deutsch-Norwegischen Freundschaftsgesellschaft e.V, RG-Hannover

Termin:

21.03.2020

Uhrzeit:

14.00 - 18.00 

Ort:

30880 Laatzen, Debberode 127

Infos:

Anmeldung bei Uta Kempf: 0511/826739
Deutsch-Norwegischen Freundschaftsgesellschaft e.V, RG-Hannover
Internet: Deutsch-Norwegischen Freundschaftsgesellschaft, RG-Hannover
Internet: Deutsch-Norwegischen Freundschaftsgesellschaft
 

 

 

 

 

April 2020

 

 

   

  

Veranstaltung:

Svenskträff des Schwedischen Vereins Hannover

Thema:

Svenskträff des Schwedischen Vereins Hannover - Treffen mit der blau-gelben Flagge!
Svenskträff © Schwedischer Verein Hannover
Svenskträff 
© Schwedischer Verein Hannover
Einmal im Monat, im Normalfall jeweils am zweiten Freitag des Monats, veranstaltet der Schwedische Verein seinen Svenskträff (Schwedisches Treffen) an einem gemeinsamen Tisch, der von der schwedischen Flagge geschmückt wird. Zumeist finden die Treffen in unterschiedlichen Lokalitäten statt, im Sommer aber eventuell auch in Biergärten, in jedem Fall absolut zentral.
Alle Mitglieder werden vor den jeweiligen Treffen per E-Mail über Ort und Datum informiert.
Durchschnittlich treffen sich ca. 10–12 Leute ganz unterschiedlichen Alters mit unterschiedlichen Berufen und Interessensbereichen, Schweden sowie Deutsche mit guten Schwedischkenntnissen. Bei einem Glas Bier oder Wein und vielleicht einem guten Essen oder Tapas wird über die verschiedensten Themen unterhalten, natürlich weitgehend auf Schwedisch – es kann aber vorkommen, dass das eine oder das andere Wort auch auf Deutsch gewechselt wird.
Es gibt Platz für mehr Teilnehmer, die Lust auf gute Unterhaltungen auf Schwedisch haben, also: Herzlich Willkommen am Tisch mit der blau-gelben Flagge!
Bitte schreib uns eine Mitteilung über eMail oder Facebook, wenn Du kommen möchtest, so das wir einen passenden Tisch reservieren können.

Veranstalter:

Schwedischer Verein Hannover e. V.

Termin:

Freitag, 10.04.2020

Uhrzeit:

19.00 Uhr 

Ort:

Extrablatt, Königsworther Platz, 30167 Hannover

Infos:

Annika, Schwedischer Verein Hannover e. V., Postfach 5625, 30056 Hannover
Email: vorstand@schwedischer-verein-hannover.de 
www.schwedischer-verein-hannover.de
Schwedischer Verein@Facebook
 

 

 

 

 

Mai 2020

 

 

   

  

Veranstaltung:

Svenskträff des Schwedischen Vereins Hannover

Thema:

Svenskträff des Schwedischen Vereins Hannover - Treffen mit der blau-gelben Flagge!
Svenskträff © Schwedischer Verein Hannover
Svenskträff 
© Schwedischer Verein Hannover
Einmal im Monat, im Normalfall jeweils am zweiten Freitag des Monats, veranstaltet der Schwedische Verein seinen Svenskträff (Schwedisches Treffen) an einem gemeinsamen Tisch, der von der schwedischen Flagge geschmückt wird. Zumeist finden die Treffen in unterschiedlichen Lokalitäten statt, im Sommer aber eventuell auch in Biergärten, in jedem Fall absolut zentral.
Alle Mitglieder werden vor den jeweiligen Treffen per E-Mail über Ort und Datum informiert.
Durchschnittlich treffen sich ca. 10–12 Leute ganz unterschiedlichen Alters mit unterschiedlichen Berufen und Interessensbereichen, Schweden sowie Deutsche mit guten Schwedischkenntnissen. Bei einem Glas Bier oder Wein und vielleicht einem guten Essen oder Tapas wird über die verschiedensten Themen unterhalten, natürlich weitgehend auf Schwedisch – es kann aber vorkommen, dass das eine oder das andere Wort auch auf Deutsch gewechselt wird.
Es gibt Platz für mehr Teilnehmer, die Lust auf gute Unterhaltungen auf Schwedisch haben, also: Herzlich Willkommen am Tisch mit der blau-gelben Flagge!
Bitte schreib uns eine Mitteilung über eMail oder Facebook, wenn Du kommen möchtest, so das wir einen passenden Tisch reservieren können.

Veranstalter:

Schwedischer Verein Hannover e. V.

Termin:

Freitag, 08.05.2020

Uhrzeit:

19.00 Uhr 

Ort:

Extrablatt, Königsworther Platz, 30167 Hannover

Infos:

Annika, Schwedischer Verein Hannover e. V., Postfach 5625, 30056 Hannover
Email: vorstand@schwedischer-verein-hannover.de 
www.schwedischer-verein-hannover.de
Schwedischer Verein@Facebook
 

 

 

 

 

 

 

Juni 2020

 

 

 

 

Juli 2020

 

 

 

 

August 2020

 

 

 

 

September 2020

 

 

 

 

Oktober 2020

 

 

 

 

November 2020

 

 

 

 

Dezember 2020

 

 

 





[ Home | Anfang | Impressum ]

© copyright Wolfgang Sander  Webmaster@Schweden-in-Hannover.de   letzte Änderung: 17.01.2020